08. Juni 2020
08.06.2020
Mallorca Zeitung

Schuldspruch nach Mord an Ex-Freundin in Möbelhaus auf Mallorca

08.06.2020 | 19:07
Der Mann vor Gericht.

Nach dem Mord an einer Frau in einem Möbelgeschäft auf Mallorca ist der Angeklagte Rafael P. vor einem Geschworenengericht für schuldig befunden worden. Das konkrete Strafmaß muss nun ein Richter festlegen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Haftstrafe von 24 Jahren und sechs Monaten beantragt sowie Schmerzensgeld in Höhe von 100.000 Euro für jede Tochter sowie 50.000 Euro für die Eltern des Opfers.

Der Beziehungsmord hatte im November 2018 Mallorca erschüttert. Bei dem Verurteilten handelt es sich um den ehemaligen Freund des Opfers, der offenbar nicht das Ende der Beziehung akzeptieren wollte. Der Täter erstach die Frau an ihrem Arbeitsplatz im Möbelhaus, ergriff die Flucht, konnte aber von Augenzeugen gestellt werden. 

Der Angeklagte legte in der Verhandlung am Montag (8.6.) ein umfassendes Geständnis ab. "Ich bin zu dem Möbelhaus gegangen, um ihr Leben zu beenden", so Rafael P. "Ich bitte die Familie und alle, denen ich damit Leid angetan habe, um Verzeihung für diese brutale Tat, ich werde sie ein Leben lang bereuen." Er könne sich noch immer nicht genau an den Tathergang erinnern.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |