21. Januar 2021
21.01.2021
Mallorca Zeitung

16-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall bei Banyalbufar

Der Mopedfahrer prallte auf der Tramuntana-Landstraße gegen einen Lkw

21.01.2021 | 14:54
Das Unglück ereignete sich auf der Höhe von Port des Canonge.

Ein 16-Jähriger ist am Donnerstagvormittag (21.1.) auf Mallorca bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mopedfahrer prallte bei Banyalbufar mit einem Lkw der Forstbehörde Ibanat zusammen und starb am Unfallort.

Das Unglück ereignete sich um 11.15 Uhr auf der Landstraße zwischen Esporles und Estellencs in der Höhe von Port des Canonge. Die Sanitäter versuchten den Verunglückten zu retten, konnten aber nichts mehr für dessen Leben tun.

Die Guardia Civil hat den Lastwagen mit einem Kran abtransportiert. Nun soll geklärt werden, ob es sich bei der Unfallursache um einen technischen Defekt oder menschlichen Versagens handelt.

Die kurvigen Straßen durch die Berge haben sich als größter Gefahrenpunkt für Motorradfahrer herausgestellt. In den vergangenen Monaten haben fünf Personen das Leben dort verloren.

Auf das Jahr 2021 bezogen beträgt die Anzahl an Verkehrstoten mittlerweile schon drei. Eine 88-jährige Fußgängerin, die am 13. Januar in Son Servera überfahren wurde, ist am Tag darauf im Krankenhaus gestorben. Das hat die Polizei am Donnerstag (21.1.) mitgeteilt. /tg /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |