05. April 2021
05.04.2021
Mallorca Zeitung

Angriff auf Polizisten in Cala Ratjada - Rathaus bricht mit Guardia Civil

Der Vorfall am Karfreitag hatte auch über Mallorca hinaus für Schlagzeilen gesorgt. Nach einer illegalen Party hatten Mitglieder einer Großfamilie auf einen Ortspolizisten eingeprügelt. Bürgermeister Fernández verurteilte zutiefst das Vorgehen der Guardia Civil

05.04.2021 | 14:33
Tumult am Karfreitag vor einem Hotel in Cala Ratjada

Zwei der Männer, die am Karfreitag (2.4.) in Cala Ratjada im Nordosten von Mallorca einen Ortspolizisten angegriffen haben, nachdem dieser versuchte, in einem Streit um eine illegale Party zu intervenieren, sind am Dienstagmorgen (6.4.) dem Haftrichter vorgeführt worden. Das berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Die beiden waren am Montag gemeinsam mit ihren Anwälten freiwillig auf der zuständigen Wache der Guardia Civil in Artà vorstellig geworden und hatten sich gestellt.

Anders als zuvor berichtet, wurden die Männer - zwei Brüder - daraufhin festgenommen. Nun soll entschieden werden, was weiter mit ihnen passiert. Weitere Festnahmen seien nicht auszuschließen, man ermittele weiter, heißt es seitens der Guardia Civil.

Derweil bricht das Rathaus der Gemeinde Capdepera, zu der auch Cala Ratjada gehört, mit der Institution der Guardia Civil. "Erst verlangen sie von uns, ein Anklage vorzubereiten und dann verhandeln sie mit den Tätern, damit sie sich stellen, über das Wie und Wann", beschwerte sich Bürgermeister Rafel Fernández am Dienstagvormittag (6.4.) bei einer eigens zum Thema einberufenen Pressekonferenz. Man wolle nun von der Abordnung der spanischen Regierung auf den Balearen, denen die Guardia Civil untersteht, Erklärungen wegen dieser "verdächtigen Einstellung" verlangen. Fernández unterstellte zudem, es könne sich bei den Gewalttätern möglicherweise um Informanten der Guardia Civil handeln. Man wolle die Zusammenarbeit mit der Guardia Civil fortan auf das "allernötigste" reduzieren. Bereits vor einigen Tagen hatte das Rathaus dem verletzten Beamten der Ortspolizei seine Unterstützung zugesichert. Man habe einen bekannten Anwalt für ihn eingestellt, um die Angreifer zu verklagen.

Indess forderten Vertereter von Gewerkschaften der Policía Local den Rücktritt des Bürgermeisters. Sie kritisieren Personalmangel und Defizite in den Installationen der Polizeiwache. In dem Gebäude sei unter anderem Asbest verbaut.

Thank you for watching


Zu den Vorfällen der Schlägerei war es am vergangenen Freitag gegen 18 Uhr gekommen. Wie zahlreiche Smartphone-Videos belegen, die in den sozialen Medien kursieren, kam es zu einem Streit zwischen den Gästen eines Hotels im Ortsinneren von Cala Ratjada und einer spanischen Großfamilie, die gegenüber des Hotels in einem Mehrfamilienhaus eine illegale Privatparty mit rund 20 Personen veranstaltet haben soll. Die Feiernden sollen die Urlauber sowie die Hotelleitung bedroht haben. Auch zu Sachbeschädigung seitens der Partyteilnehmer soll es gekommen sein. Das Videomaterial, das mehrere Zeugen aufnahmen, könnte sich auch als wichtiges Beweismaterial im Prozess herausstellen.



Mehrere Nachbarn riefen die Polzei. Als zwei Beamte der Ortspolizei ankamen, griffen mehrere Männer die Polizisten an. Einer der beiden Polizisten ging nach mehreren Schlägen und Tritten zu Boden und musste sich in sein Fahrzeug retten. Erst Verstärkung in Form von Beamten der Guardia Civil konnte dem Streit ein Ende setzen. Der verletzte Beamte ist weiterhin krankgeschrieben. Laut MZ-Informationen ist derweil eine Patrouille der Ortspolizei permanent vor dem Hotel stationiert, um weitere Konflikte zu vermeiden. /somo
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |