KIOSK

Mallorca Zeitung

Schleppermafias rüsten auf: Migranten werden jetzt auch in Schnellbooten von Algerien nach Mallorca gebracht

Die Überfahrt kostet Experten zufolge 3.000 Euro. Das macht sie allerdings nicht weniger gefährlich

Schnellboot für Migranten, das 2021 in Cala d'Or sichergestellt wurde. DM

Derzeit gibt es wieder eine Flut an Migrantenbooten, die von Algerien aus Mallorca und die Nachbarinseln ansteuern. Am Mittwochabend (3.8.) kamen zwölf Migranten an, darunter Frauen und Kinder, in der Nacht auf Mittwoch waren es gar 82 Personen in verschiedenen Booten.

Eines dieser Gefährte, das vor Cabrera entdeckt wurde, sorgt nun für Aufsehen. Denn es handelt sich nicht um ein einfaches Holzboot, wie es häufig für die gefährliche Überfahrt benutzt wird. Die Beamten der Guardia Civil und die Einsatzkräfte der Seenotrettung, die an dem Einsatz beteiligt waren, fanden stattdessen ein Schnellboot vor, das in gutem Zustand war.

"Premium"-Überfahrt kostet angeblich 3.000 Euro

Sicherheitskräften zufolge ist dies eine neue Mode, für die die Schleppermafias ordentlich abkassieren. 3.000 Euro soll diese "Premium"-Überfahrt kosten, rund das Doppelte des normalen Tarifs. Die Schiffe verfügen dafür über bessere Motoren sowie über Kommunikations- und Navigationssysteme. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese Schiffe nach Algerien zurückfahren und dort neue Überfahrten anbieten sollen. Bei den einfachen Holzbooten, die in den meisten Fällen benutzt werden, handelt es sich um Einweg-Gefährte. Sie werden bei Ankunft auf den Balearen entsorgt.

Überfahrt dennoch gefährlich

Das macht die rund 200 Seemeilen (300 Kilometer) lange Überfahrt nicht weniger gefährlich. Denn die Mafias sind auf Rendite aus und überladen die Schiffe. Statt der zwölf für diese Art Schnellboot zugelassenen Passagiere, waren 37 Personen an Bord - allesamt nordafrikanische Männer.

Das vor Cabrera sichergestellte Schiff war nicht das erste dieser Art, das auf den Balearen angekommen ist. So wurde etwa im Februar 2021 in der Nähe von Cala d'Or im Osten von Mallorca ein ähnliches Boot aufgetan. Die Verfolgung der Schlepperbanden bleibt derweil ein Katz-und-Maus-Spiel. Immerhin: Kürzlich konnte die Nationalpolizei vier Schlepper festnehmen, die im vergangenen Jahr Migranten auf die Balearen gebracht haben sollen. /pss

Artikel teilen

stats