Palma feiert multikulturellen Karnevalsumzug

Teilnehmer zeigen Winterwetter die kalte Schulter und halten sich durch Tanzen warm. Traditionelle und moderne Kostüme begeistern das Publikum

15.02.2010 | 12:01
Ein Augenweide: Bolivianische Tänzerinnen während des Karnevalsumzugs in Palma.
Ein Augenweide: Bolivianische Tänzerinnen während des Karnevalsumzugs in Palma.
Hier geht es zur Fotogalerie der Karnevalsumzüge 2010.

Trotz des nasskalten Wetters haben sich gestern Tausende Menschen den Karnevalsumzug Sa Rua auf Palmas Straßen angeschaut. Das Ausharren in der Kälte lohnte sich, denn die verkleideten Teilnehmer veranstalteten ein sehenswertes Spektakel.

Bei Temperaturen um die sechs Grad waren die Teilnehmer in ständiger Bewegung. Die Karnevalsgruppen und viele ihrer Kostüme waren multikulturell. Spanier, Deutsche, Peruaner und Bolivianer feierten harmonisch miteinander, und jede Truppe interpretierte das Karnevalsfest auf ihre Art.

Besonders sehenswert waren zum Beispiel die bolivianischen Tänzerinnen in ihren aufwendig genähten Trachten. Auch die lebendigen Motive aus dem Märchenklassiker Der Zauberer von Oz oder die dunkelblau geschminkten Schlümpfe aus Son Ferriol wurden vom Publikum mit Szenenapplaus belohnt. Originell waren auch die als Weltraumgalaxis verkleideten Teilnehmer. Für gute Unterhaltung sorgten darüber hinaus die Horde wilder Wikinger und die Nordpol-Kombo aus Pinguinen und Eisbären, denn sie machten hin und wieder Jagd auf die Zuschauer.

Ein wenig genervt waren zahlreiche Zuschauer von dem nicht enden wollenden Stroman Cupidos – von Liebesengeln, die unaufhörlich Pfeile durch die Gegend schossen. Schließlich war ja auch Valentinstag.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |