Rektorin der Balearen-Universität verstorben

Montserrat Casas erlag am Samstag (30.3.) einem Krebsleiden

02.04.2013 | 15:19
Rektorin der Balearen-Universität verstorben
Rektorin der Balearen-Universität verstorben

Die Rektorin der Balearen-Universität (UIB) auf Mallorca, Montserrat Casas, ist am Samstag (30.3.) an den Folgen eines Krebsleidens gestorben. Die 57-Jährige befand sich wegen einer Behandlung in Barcelona, als sie am Abend einen Zusammenbruch erlitt.

Casas (Girona, 1955) war seit sechs Jahren Rektorin der UIB. Ihre Amtszeit war vor allem geprägt vom Kampf gegen die Kürzungspläne geprägt: Das Budget der Universität war in Folge der Haushaltskrise der balearischen Landesregierung wiederholt gekürzt worden.

Die Physikerin hatte an der Universitat Autònoma de Barcelona (UAB) studiert und lehrte dort zwischen 1977 und 1983, bevor sie an die UIB wechselte. Ihr Spezialgebiet war die Molekular- und Quantenphysik. Casas hinterlässt einen Mann, ebenfalls Physiker an der UIB, sowie einen Sohn.

Die Balearen-Universität hat für drei Tage alle Veranstaltungen abgesagt, um der Verstorbenen zu gedenken. Ein Kondolenzbuch liegt im Campus im Gebäude Son Lledó aus, auch online sind Beileidsbekundungen möglich (www.uib.cat). Statt Blumen zu hinterlegen wird gebeten, das Geld für Stipendien zu spenden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |