Atemluft-Karte: So steht es um die Luftverschmutzung in Palma

Im Zentrum ist die Luft rein. Die Abgase konzentrieren sich in den Randbezirken

15.02.2017 | 02:30
Im Zentrum (grün) lässt sich gut atmen, in manchen Randbezirken sind die Abgaswerte kritisch (rot).

Trotz der privilegierten Insellage auf Mallorca ist die Luft in der Hauptstadt Palma nicht überall rein. Während in der verkehrsberuhigten Altstadt und rund um das Bellver-Schloss die Luftverschmutzung relativ gering ist, erreicht die Konzentration der Autoabgase in einigen Vierteln gesundheitsschädliche Ausmaße. Das zeigen die Ergebnisse der verschiedenen Messungen des Jahres 2016, die die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Montag (13.2.) veröffentlicht.

Auf der Grafik lässt sich die Konzentration der Abgase deutlich erkennen. Die grün markierten Bereiche - insbesondere die Altstadt und das Naherholungsgebiet im Stadtpark rund ums Bellver-Schloss sowie die Viertel Son Roca und Secar de la Real - zeigen gute Atemluft an. Bei den Abstufungen Gelb, Orange und Rot wird es kritischer. In den Vierteln Bons Aires, Arxiduc, Marquès de la Fontsanta, Els Hotalets, Son Canals, la Soledat und Pere Garau lag die Luftverschmutzung - insbesondere der Stickstoffdioxidgehalt - teilweise über den Grenzwerten.

Im Mittel erreichte die Stadt Palma jedoch nie so kritische Werte wie andere Großstädte in Spanien. In Madrid musste der Autoverkehr im vergangenen Jahr mehrfach eingeschränkt werden, um die Atemluft für die Einwohner zu verbessern.   /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |