Satellitenbilder und Drohnen entlarven 32.200 Steuersünder

Laut Fiskus wurden in elf Prozent der auf den Balearen inspizierten Immobilien Neu- oder Anbauten nicht dem Katasteramt gemeldet

01.08.2016 | 08:29
Auch in der Gemeinde Calvià wurden Immobilien aus der Luft inspiziert.
Auch in der Gemeinde Calvià wurden Immobilien aus der Luft inspiziert.

Das spanische Katasteramt hat mit Hilfe von Drohnen und Satellitenaufnahmen seit 2014 knapp 32.200 Besitzer von Immobilien auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln entlarvt, die Neu- oder Anbauten nicht ordnungsgemäß gemeldet haben. Betroffen sind elf Prozent aller bislang inspizierten Grundstücke, heißt es beim spanischen Finanzamt - das spanische Mittel liegt bei 8,6 Prozent.

Die Inspektoren waren bislang in 37 Gemeinden auf den Balearen aktiv, unter anderem in Andratx, Calvià, Santanyí, Alcúdia, Son Servera oder Ses Salines. Von der Überprüfung profitieren insbesondere die Gemeinden. Sie nahmen bisher weniger Grundsteuer (IBI) ein, als ihnen aufgrund der tatsächlich vorhandenen Bauten zusteht. Gerechnet wird auf den Inseln nun mit Mehreinnahmen in Höhe von 36 Millionen Euro.

In 35 Prozent der entdeckten Fälle handelt es sich um Sanierungsarbeiten oder Nutzungsänderungen, die nicht dem Katasteramt gemeldet wurden, in 25 Prozent der Fälle um Erweiterungen bestehender Gebäude. Neubauten wurden in 29 Prozent der entdeckten Fälle nicht angegeben. Bei elf Prozent der nicht gemeldeten Bauten handelt es sich um Pools. Es wird betont, dass es sich in vielen Fällen nicht unbedingt um Schwarzbauten handelt - das heißt, es lag eine Baugenehmigung vor, die Veränderungen wurden aber nicht dem Katasteramt gemeldet.

Die Inspektionen sollen noch dieses und kommendes Jahr fortgesetzt werden, so unter anderem in Pollença, Capdepera, Sóller oder Algaida. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

 

Mallorca-Immobilien im Video

 

 



Immobilienmakler auf Mallorca

Sie möchten bei einem Immobilienmakler direkt nach Immobilien auf Mallorca suchen? Sehen Sie hier eine Auswahl an renommierten Maklern, die eine Vielzahl an Immobilien bieten können, sei es eine Wohnung, ein Haus, eine Finca oder auch ein Grundstück zum Bauen, wenn Sie einen Neubau auf der Insel vorziehen.





Service rund um den Hauskauf auf Mallorca

Egal, ob vor oder nach dem Hauskauf auf Mallorca: Dienstleister werden immer benötigt, sei es ein Rechtsanwalt, der sich auf Mallorca auskennt, oder Handwerker, die sich um die Heizung kümmern oder gerade gekaufte Immobilie renovieren. Hier finden Sie einige Unternehmen aus dem Bereich Immobilien.





Neue Immolists per E-Mail

Die "10 teuersten Villen", "8 Fincas direkt am Goldfplatz", "5 Penthäuser mit Blick auf den Hafen" oder "10 Immobilien für unter 250.000 Euro": Lassen Sie sich überraschen, was die Redaktion sich an Themen überlegt und was sie aus dem riesigen Angebot an Immobilien Mallorca passend zu dem Thema herauspickt. Wenn Sie über neue Immolists Mallorca per Mail informiert werden möchten, dann können Sie sich hier in den kostenlosen Newsletter-Service eintragen.



Immobilien-Datenbank zum Download

Sie wollen einen besonders schnellen Überblick über Immobilienangebote auf Mallorca? Die Finanzexperten der Agentur FINTEXT, Kooperationspartner der Mallorca Zeitung, aktualisieren monatlich eine Datenbank mit mehr als 7.000 Objekten. Einen Ausschnitt davon können Sie als Excel-Datei derzeit kostenlos downloaden.
 

MZ Immolist Beispiel


Immobilien-Standorte auf Mallorca
Wie lebt es sich in Port d'Andratx, welche Vorzüge hat eine Immobilie in Santa Ponça? Auf der interaktiven Immobilienkarte Mallorca finden Sie Infos und Videos zu den beliebtesten Orten auf Mallorca.
 

MZ Immolist Beispiel


Mallorca-Immobilienfinanzierung

Wer seine Mallorca-Immobilie finanzieren will, muss das in der Regel mit einer spanischen Bank tun, die sich auf dem Immobilienmarkt Mallorcas auskennt. Die Finanzierung erfolgt meist flexibel mit einem Prozentsatz über dem Libor. Für den konkreten Zinssatz spielt unter anderem eine Rolle: Kaufpreis, Beleihungshöhe, Alter des Kreditnehmers sowie die Art der Nutzung, etwa als Ferienwohnung. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie in einem Fachbeitrag des Finanzexperten Andreas Kunze.


Immobilienpreise auf Mallorca

Was eine Wohnung, eine Finca oder eine Villa auf Mallorca kostet, hängt neben der Größe vor allem von der Lage und der Ausstattung ab. Deshalb sind die Preise schwer zu vergleichen - eine Finca mit Meerblick kostet in der Regel deutlich mehr als eine Finca daneben, wo der Meerblick verbaut wurde. Aktuelle Statistiken und Studien zu den Immobilienpreisen Mallorca finden Sie im Download-Center des Immobilienressorts (unterhalb von Immobilien-Typologie Mallorca).


Immobilien

So schön: Finca auf Mallorca.
Tatort Finca: Wenn Steuern nicht richtig gezahlt werden

Tatort Finca: Wenn Steuern nicht richtig gezahlt werden

Wie der Traum von einer Ferienimmobilie auf Mallorca zu einer strafbaren Handlung führen kann

Tut so viel Luxus für arme Mütter not?

Tut so viel Luxus für arme Mütter not?

Der Geschäftsführer einer deutschen Stiftung sanierte ein Anwesen in Palma – aber wozu?

Regierung lockt mit Zuschüssen für Restaurierung in Ortskernen

Regierung lockt mit Zuschüssen für Restaurierung in Ortskernen

Hausbesitzer können eine Fördersumme von bis zu 11.000 Euro beantragen

Ex-Fußballer Pliquett macht jetzt in Immobilien

Ex-Fußballer Pliquett macht jetzt in Immobilien

Der Torhüter kam vergangene Saison nach Mallorca, um bei Atlético Baleares zu spielen. Jetzt hat...

Immobilienrecht: Nießbrauch - fast wie Eigentum

Immobilienrecht: Nießbrauch - fast wie Eigentum

So funktioniert in Spanien der „usufructo" – und so kann man damit Steuern sparen ...

Mallorca-Landkarte: Die beliebtesten Immobilien-Standorte im Überblick

Hier können Sie sich multimedial über die bei Deutschen besonders beliebten Lagen informieren....

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |