22. Mai 2018
22.05.2018

Finanzamt verstärkt Kontrollen vermieteter Ferienwohnungen

Das Anschreiben mutmaßlicher Steuersünder hat spanienweit 156 Millionen Euro zusätzlicher Steuern eingebracht, 16 Millionen davon auf den Balearen

22.05.2018 | 18:07
Die Kontrolle illegaler Ferienvermietung wird immer strenger.

Mit Beginn der Sommersaison verstärkt das spanische Finanzamt ab Juni erneut die Kontrollen der Einnahmen aus der Ferienvermietung auf Mallorca und anderen Urlaubsregionen. Dabei werden nicht nur Webportale überprüft, sondern auch persönliche Inspekteure geschickt.

Die verstärkten Kontrollen hätten im vergangenen Jahr zu deutlichen Mehreinnahmen des spanischen Fiskus geführt, teilten die Behörden mit. Seit 2015 damit begonnen wurde, Webportale zu überprüfen und potenzielle Steuersünder persönlich anzuschreiben, seien die Steuereinnahmen aus der Ferienvermietung allein auf den Balearen um 16 Millionen Euro angestiegen.

Spanienweit betragen die Mehreinnahmen 156 Millionen Euro. Zusätzliche Kontrolle erhält das Finanzamt durch die Tatsache, dass die Unternehmen der Ferienvermietung inzwischen genaue Angaben zu den vermieteten Immobilien machen müssen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen



 

Mallorca-Immobilien im Video




Immobilienmakler auf Mallorca

Sie möchten bei einem Immobilienmakler direkt nach Immobilien auf Mallorca suchen? Sehen Sie hier eine Auswahl an renommierten Maklern, die eine Vielzahl an Immobilien bieten können, sei es eine Wohnung, ein Haus, eine Finca oder auch ein Grundstück zum Bauen, wenn Sie einen Neubau auf der Insel vorziehen.



Service rund um den Hauskauf auf Mallorca

Egal, ob vor oder nach dem Hauskauf auf Mallorca: Dienstleister werden immer benötigt, sei es ein Rechtsanwalt, der sich auf Mallorca auskennt, oder Handwerker, die sich um die Heizung kümmern oder gerade gekaufte Immobilie renovieren. Hier finden Sie einige Unternehmen aus dem Bereich Immobilien.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |