Fahrerflucht: Zwei deutsche Radfahrer schwer verletzt

Die beiden Jugendlichen wurden am Samstag (30.3.) auf der Landstraße nach Cap Blanc von dem Fahrzeug erfasst

31.03.2013 | 10:35

Eine Frau hat nach einem Unfall auf Mallorca, bei dem zwei deutsche Jugendliche schwer verletzt wurden, Fahrerflucht begangen. Zu dem Unglück kam es am Samstagnachmittag (30.3.) in der Gemeinde Llucmajor. Die zwei Jugendlichen waren zusammen mit einem weiteren Fahrradfahrer auf der Landstraße nach Cap Blanc unterwegs.

Wie die Polizei mitteilte, erfasste auf Höhe der Urbanisation Las Palmeras ein Pkw zwei der Jugendlichen und setzte seine Fahrt anschließend fort, ohne anzuhalten. Die Opfer wurden an Ort und Stelle behandelt und mit schweren Verletzungen in ein Insel-Krankenhaus gebracht. Sie schwebten aber nach ersten Informationen nicht in Lebensgefahr. Der dritte Fahrradfahrer blieb laut Polizeiangaben unverletzt.

Augenzeugen sprachen von einem dunkelfarbenen Fahrzeug, am Steuer habe eine Frau gesessen. Das Kennzeichen wurde jedoch nicht erkannt. Die Guardia Civil hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach der Fahrerin, der Fahrerflucht und unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen werden.

Auf der Strecke war es bereits vor einem Jahr praktisch an derselben Stelle zu einem tödlichen Unfall gekommen, als ein betrunkener Polizei eine deutsche Radfahrerin mit einem Dienstwagen erfasst hatte. Am Mittwoch (27.3.) war ein 12-jähriger Junge in der Gemeinde Inca überfahren worden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |