Abrissarbeiten am Es-Trenc-Strand abgeschlossen

Badegäste kritisieren Müll am Naturstrand

16.05.2013 | 15:23
Abrissarbeiten am Es-Trenc-Strand abgeschlossen

Der Inselrat auf Mallorca hat die Abrissarbeiten am Es-Trenc-Strand an der Südküste von Mallorca abgeschlossen. Der letzte Rohbau der illegalen Apartmentsiedlung in Ses Covetes fiel am Mittwoch (8.5.). Insgesamt wurden 68 Apartments verteilt auf 13 Wohnblöcke entfernt, die Sicht auf den Naturstrand Es Trenc ist nach rund 20 Jahren Gerichtsstreit wieder frei. In diesen Tagen sind die Arbeiter nun damit beschäftigt, den Bauschutt zu schreddern und das Gelände zu renaturieren.

Während viele Strandbesucher den Abriss des Schandflecks begrüßen, mehrt sich die Kritik am Abfall, der sich auf dem Strand angesammelt hat. So konnten die Konzessionsfirmen, die für den Betrieb der Strandbuden und die Säuberung des Strands verantwortlich sind, bislang nicht ihre Arbeit aufnehmen. Das erlaubt das Gericht erst nach der vollständigen Umsetzung des Gerichtsbeschlusses.

Das balearische Oberlandesgericht hatte den Abriss der Bauruinen im November vergangenen Jahres angeordnet. Der Komplex aus 13 Gebäuden neben der Siedlung Ses Covetes müsse bis zum 15. Mai 2013 verschwinden, heißt es in der Entscheidung. Das Gelände müsse zudem renaturiert werden, um den Zustand vor 1992, vor Beginn der Bauarbeiten, wieder herzustellen.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |