Polizei stellt auf Mallorca 8.000 Ecstasy-Pillen sicher

Ein Niederländer und ein Spanier wollten die Drogen in Palmas Nachtleben verkaufen

23.09.2013 | 11:25

Die Nationalpolizei hat in Palma einen Niederländer und einen Spanier gefasst, die vorhatten, rund 8.000 Ecstasy-Pillen in Palmas Discotheken und Clubs zu verkaufen. Außerdem fanden die Beamten in der Wohnung der beiden 800 Gramm des Stoffes Ergotamin, mit dem LSD hergestellt werden kann. Die Ermittlungen ergaben, dass der 37-jährige Niederländer die Drogen aus seinem Heimatland auf die Insel mitgebracht hatte. Der 34-jährige Spanier war demnach der Verantwortliche für den Verkauf des Stoffs an die Kunden.

Die Polizei hatte bereits vor einigen Monaten mit der Ermittlungsarbeit begonnen, nachdem die Beamten festgestellt hatten, dass in Palmas Bars, Discos und Clubs verstärkt Ecstasy an Jugendliche verkauft wurde. In der Wohnung fanden die Polizisten neben den Drogen auch etwa 1.500 Euro in bar – Geld, das aus dem Verkauf der Drogen stammen dürfte.

Lokales

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Der Bürgermeister von Campos erinnert den Liegen-Verleiher an seine Pflicht, den Strand sauber zu...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |