Hotel Valparaíso unter chinesischer Führung neu eröffnet

Das Haus hat für 48 Millionen Euro den Besitzer gewechselt

02.04.2014 | 18:47
Hotel Valparaíso unter chinesischer Führung neu eröffnet
Hotel Valparaíso unter chinesischer Führung neu eröffnet

Diesmal waren alle politischen Vertreter auf Mallorca pünktlich: Die Neueröffnung des Valparaiso Palace unter chinesischer Führung in Palma de Mallorca fand am Montag (31.3.) exakt um 11.18 Uhr statt. Die acht gilt in China als Glückszahl, schon die Eröffnung der Olympischen Spiele in Peking wurde am 8.8.2008 um 8.08 Uhr gefeiert.

Die chinesische Jiangsu GPRO Gruppe hat sich das bisher von Grupotel betriebene Traditionshaus, das in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag feierte, 48 Millionen Euro kosten lassen - es sei "eine der größten Investitionen chinesischer Unternehmen in Spanien", so der eigens angereiste Botschafter Chinas, Zhu Bangzhao. Er bekannte, ein guter Kenner des Valparaíso zu sein: "Ich habe bereits viele Delegationen chinesischer Politiker hierher begleitet".

GPRO-Chef Guo Jindong sprach von einem "neuen Kapitel" seines Unternehmens, das zu den 500 führenden Firmen der Volksrepublik gehört. Hoteldirektor Antonio Ferrer erklärte, die Gruppe übernehme das künftig "GPRO Valparaiso Palace&Spa Hotel" mit allen 70 Mitarbeitern. Als Reminiszenz an die neuen Besitzer soll das Fünf-Sterne-Haus künftig auch ein China-Restaurant beherbergen.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |