Hefiges Gewitter über Palma de Mallorca

In der Nacht zum Donnerstag (29.5.) schüttete es über eine Stunde lang wie aus Kübeln

29.05.2014 | 09:57
Apokalyptische Zustände
Apokalyptische Zustände

Palma de Mallorca und die Umgebung bis hin nach Puigpunyent in der Serra de Tramuntana sind in der Nacht zum Donnerstag (29.5.) von einem heftigen Gewitter heimgesucht worden. Vor und gegen Mitternacht schüttete es mehr als eine Stunde lang wie aus Kübeln, 119 Blitze wurden gezählt, auch Hagelkörner gingen nieder. Laut dem Wetterdienst Aemet sind solche heftigen Gewitter eher im April als Ende Mai üblich.

Bereits am Mittwochmorgen (28.5.) waren bei einem Frühlingsgewitter über 400 Blitze registriert worden. In einigen Gegenden von Palma wie dem Parc Bit, der Universität und dem Gewerbegebiet Son Castelló fielen Aemet zufolge Hagelkörner mit einem Durchmesser von bis zu zwei Zentimetern. In Marratxí wurden 25 Liter Regen pro Quadratmeter gemessen.

Die Meteorologen gehen davon aus, dass dieses wechselhafte Wetter mit Regen, Temperaturen knapp über 20 Grad und zeitweise Sonnenschein bis Samstag (31.5.) anhält.

Sieben-Tage-Vorschau: So wird das Wetter auf Mallorca

Leser-Fotos hochladen und ansehen: Schönes Wetter auf Mallorca

Leser-Fotos hochladen und ansehen: Gewitter, Regen und Schnee auf Mallorca

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |