Bande schmuggelte Drogen in Tresoren nach Palma

Bei einer Polizeiaktion wurden drei Verdächtige in Cádiz, Sevilla und auf Mallorca festgenommen

08.07.2015 | 10:06
Blick auf einen sichergestellten Tresor

Die spanische Nationalpolizei hat eine Bande zerschlagen, die Drogen in Tresoren per Paketdienst von Andalusien nach Palma de Mallorca verschickt haben soll. Eine Person wurde in Sevilla festgenommen, eine weitere in Cádiz, eine dritte in der Balearen-Hauptstadt, wie am Dienstag (7.7.) mitgeteilt wurde. Zwei Kilo Kokain, 30 Kilo Haschisch und 500 Gramm Marihuana wurden sichergestellt.

Die Ermittler kamen den Drogenhändlern mit Hilfe von Suchhunden auf die Spur, die in einem abgefangenen Tresor Drogen aufspürten. Es konnten die Anschrift des Absenders und des Adressaten festgestellt werden. Der in Sevilla ins Visier genommene Verdächtige versuchte, die Polizisten bei der Festnahme mit seinem Auto anzufahren. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |