Dänischer Frachter verliert 35.000 Liter Öl vor Menorca

Das Seeamt der Balearen droht den Betreibern mit einer Geldstrafe

10.09.2015 | 11:37

Das Seeamt der Balearen will den Betreiber des dänisches Frachters "Nele Maersk" wegen Umweltverschmutzung mit einer Strafe belegen. Das Schiff hatte am Montag (7.9.) etwa 50 Seemeilen vor der Küste Menorcas 35.000 Liter Öl verloren.

Bisher ist nicht davon auszugehen, dass sich der Treibstoff in Richtung Küste bewegen wird. Die Ölflecken im Meer werden täglich von Aufklärungsflugzeugen und einem Schiff beobachtet. Laut Angaben der spanischen Seesicherheitsbehörde ist es aufgrund seiner Verbreitung unmöglich, den Treibstoff aufzusaugen. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |