Dürre in Mallorcas Wasserspeichern

Sowohl Cúber als auch Gorg Blau liegen weit unter ihren Kapazitäten

03.01.2016 | 10:39
Der wichtige Wasserspeicher Cúber ist nur zu knapp einem Drittel gefüllt.

Wenig Regen ist schön, es bringt aber auch Probleme mit sich: Die Wasserknappheit auf Mallorca hat sich diesen Winter verschärft. Die beiden großen Wasserspeicher der Insel kommen gemeinsam auf unter ein Drittel der Menge, die sie fassen könnten. In Cúber sind aktuell 1,58 Hektometer Wasser vorhanden. Das entspricht 34 Prozent des Fassungsvermögens.

In Gorg Blau ist die Situation noch dramatischer: Hier liegt die Wassermenge bei zwei Hektometern, was 27,8 Prozent des Speichervermögens entspricht. Im Vorjahr waren die beiden Seen noch zu 51,4 Prozent gefüllt. 2013 waren es 34 Prozent.

Die Dürre bedroht die Landwirtschaft: Sollte es in Kürze nicht zu Niederschlägen von 20 Litern pro Quadratmeter kommen, seien 60.000 Hektar Anbau- und Weidefläche in Gefahr, berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |