Promenade in Porto Cristo soll Fußgängerzone werden

Ortsbeirat will rund 200.000 Euro investieren, um die Carrer Port umzugestelten

03.02.2016 | 11:33

Die Autos sollen in Porto Cristo von der Strandpromenade verschwinden: Bei der jüngsten Sitzung des Ortsbeirates hat die regierende Koalition aus Volkspartei (PP), Regionalpartei Pi und Ortsbündnis AIPC ihre Pläne für eine Umwandlung der Carrer Port in eine Fußgängerzone vorgestellt. Rund 200.000 Euro dürften die Bauarbeiten kosten.

Sollten die Pläne so verwirklicht werden, müsste der motorisierte Verkehr mit Ziel Hafen und Strandpromenade umgeleitet werden. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

106 Mülltüten mit jeweils fünf Kilo getrockneter Blätter.
Polizei ´erschnüffelt´ 500 Kilo Marihuana bei Algaida

Polizei ´erschnüffelt´ 500 Kilo Marihuana bei Algaida

Die getrockneten Pflanzen lagerten in über hundert Mülltüten. Der starke Duft führte die...

Seniorin tot im Wasser bei Santa Ponça aufgefunden

Kein Badeunfall: Die etwa 85-jährige Frau war vollständig bekleidet

Mutter lässt Kind allein: Polizei nimmt Urlauberin fest

Die Britin war ausgegangen statt auf ihren siebenjährigen Sohn aufzupassen

Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Die angeschlagene Airline schrumpft drastisch, vermietet 40 Flieger an die Lufthansa-Gruppe und...

Air Berlin schrumpft drastisch und vermietet 40 Flugzeuge an Lufthansa-Gruppe

Air Berlin schrumpft drastisch und vermietet 40 Flugzeuge an Lufthansa-Gruppe

Nach tagelangen Spekulationen haben beide Unternehmen am Mittwochabend (28.9.) den Deal bestätigt...

Die Zukunft von Air Berlin hängt in der Luft

Die Zukunft von Air Berlin hängt in der Luft

Was bislang noch Gerüchte sind, kann diese Woche konkret werden. Die angeschlagene Fluglinie wird...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |