Feuer zerstört 36 Hektar im Feuchtgebiet s´Albufera

Der Brand war in der Nacht auf Mittwoch (10.2.) ausgebrochen

11.02.2016 | 09:17
Der Brand war in der Nacht ausgebrochen.

Ein Brand hat in der Nacht auf Mittwoch (10.2.) rund 36 Hektar Schilfgras im Feuchtgebiet s´Albufera an der Nordostküste von Mallorca vernichtet. Das Feuer brach kurz vor 3 Uhr aus.

Den Einsatzkräften der balearischen Naturbehörde sowie der Feuerwachen von Inca und Alcúdia gelang es bis gegen 10 Uhr, den Brand zu löschen. Zur Ursache wurde zunächst nichts bekannt, die Guardia Civil hat Ermittlungen eingeleitet. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ecotasa statt Marketing: Tourismusagentur wird umgebaut

Die Abteilung des balearischen Tourismusministeriums soll künftig statt Marketing die Projekte der...

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

Im Zuge des Projekts in Son Carrió wird auch geprüft, dass auf einem Abschnitt wieder historische...

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Der Mann soll den Geliebten seiner Frau in einer Bar mit zwei Revolverschüssen getötet haben

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Gewitter, Temperatursturz und Warnstufe Gelb

Die Wetteraussichten für Mallorca für die nächsten Tage

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Das Feuer war am Dienstag (17.10.) in einer Wohnung in der Innenstadt ausgebrochen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |