Verkehrsreform in Palma: Auch die Ortspolizei wusste von nichts

Ein Beamter stellte am Donnerstag (1.9.) einen Fahrer zur Rede, der sich richtig verhielt

02.09.2016 | 10:13
Verkehrsreform in Palma: Auch die Ortspolizei wusste von nichts
Verkehrsreform in Palma: Auch die Ortspolizei wusste von nichts

Eine Änderung der Verkehrsführung in Palmas Innenstadt hat am Donnerstag (1.9.) nicht nur bei Anwohnern und Verkehrsteilnehmern, sondern auch bei den Ordnungshütern für Verwirrung gesorgt.

Dass sich die Fahrtrichtung im Carrer de Can Troncoso an der Plaza Quadrado geändert hatte, sprach sich nicht bis zur Ortspolizei herum. So fuhr ein Beamter mit seinem Dienstwagen in der falschen Richtung in die Straße und stellte einen Autofahrer zur Rede, der sich richtig verhielt. Der Polizist musste schließlich seinen Fehler einräumen und beklagte, dass die Polizei nicht über die Reform informiert worden sei.

Auch in den folgenden Stunden gab es jede Menge Missverständnisse. Anwohner beklagten, dass keine Beamten am ersten Tag der Reform den Verkehr regulierten. Im Rathaus dagegen hieß es, dass man die Anwohner bereits vor längerer Zeit schriftlich informiert habe. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Heftige Regenfälle verursachen Verkehrschaos

Mehrere Straßen mussten gesperrt werden

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Guardia Civil nimmt neun Personen wegen Verdacht auf illegale Einwanderung fest

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

So wird das Wetter am Freitag (23.9.) und am Wochenende

Motorradfahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Der 19-jährige Motorradfahrer prallte am Freitagnachmittag (23.9.) nahe Port d'Alcúdia mit einem...

Streit um neuen Standort des Oktoberfests in Santa Ponça

Streit um neuen Standort des Oktoberfests in Santa Ponça

Ladenbesitzer kritisieren die Sperrung des Parkplatzes

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |