Schwerer Rollerski-Unfall an der Playa de Palma

Ein 18-jähriger Norweger prallte gegen einen Lkw und erlitt schwere Kopfverletzungen

26.10.2016 | 13:23
Der Unfall ereignete sich unmittelbar vor dem Hotel Barceló Pueblo Park.

Ein 18-jähriger Norweger ist mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus auf Mallorca eingeliefert werden, nachdem er beim Rollerski-Fahren an der Playa de Palma mit einem Lkw kollidierte. Wie die spanische Tageszeitung "Última Hora" berichtet, ereignete sich der Unfall am Mittwoch (19.10.) gegen 9 Uhr morgens.

Der 18-Jährige war zusammen mit seiner Freundin auf Rollerski auf der Avenida Fra Joan Llabrés unterwegs, als ein Bus bremste, um am Hotel Pueblo Park abzubiegen. Die Freundin konnte ausweichen, der junge Mann prallte gegen den Bus, geriet auf die Gegenfahrbahn und wurde dort von einem entgegenkommenden Lkw erfasst. Die Ortspolizei leistete erste Hilfe, ein Rettungswagen transportierte den Verletzten ins Krankenhaus. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Matilde Asián, Biel Company.
Madrid verlässt Konsortium zur Modernisierung der Playa de Palma

Madrid verlässt Konsortium zur Modernisierung der Playa de Palma

Die Institution hatte in den vergangenen Jahren ohnehin die Investitionen zusammengestrichen

Reichlich freies Bauland auf Mallorca

Reichlich freies Bauland auf Mallorca

Landesregierung stellt Studie zu Flächennutzung vor. Auf der Insel gibt es Platz für 113.000 neue...

Wetterwechsel ab Mittwoch: Wind und Regen auf Mallorca

Wetterwechsel ab Mittwoch: Wind und Regen auf Mallorca

Am Dienstag klettern die Temperaturen dafür noch einmal auf bis zu 26 Grad

Campos hat es eilig mit dem Abriss der Strandbuden am Es Trenc

Der Gemeinderat will in einer Sondersitzung einen Etat von 222.000 Euro bereitstellen

Cala Ratjada zeitweise ohne Polizei-Patrouillen

Cala Ratjada zeitweise ohne Polizei-Patrouillen

Die Beamten der Ortspolizei in dem beliebten Urlaubsort weigern sich, weitere Überstunden...

Betrug mit Krebsmedikament: Uni-Professor soll 18.000 Euro pro Kilo verlangt haben

Betrug mit Krebsmedikament: Uni-Professor soll 18.000 Euro pro Kilo verlangt haben

Aussagen einer ehemaligen Mitarbeiterin zufolge muss die Leitung der Balearen-Universität schon...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |