Ibiza-Flug: Blitz schlägt in Flugzeugflügel ein

Der Flieger landete dennoch planmäßig auf Mallorcas Nachbarinseln

19.12.2016 | 17:47
Ein Ryan-Air-Flieger auf dem Flughafen von Ibiza.

Die Passagiere des Ryanair-Fluges 8141 von Barcelona nach Ibiza, der Nachbarinsel von Mallorca, haben am Sonntag (18.12.) einen ziemlichen Schreck abbekommen, als ein Blitz in einen Flügel des Flugzeuges einschlug. "Das Flugzeug wackelte sehr stark, und einige Leute fingen an zu schreien, weil sie dachten, dass etwas explodiert sei", berichtet der Passagier David Pomar dem "Diario de Mallorca."

Der Flieger landete in der Nacht wie vorgesehen auf Ibiza. Bei einer Durchsicht am Tag darauf stellten die Techniker keine Schäden fest, das Flugzeug geht wieder in den normalen Betrieb über.

Der für 20.50 Uhr vorgesehene Start in Barcelona hatte sich bereits wetterbedingt verzögert. Kurz bevor das Flugzeug die Gewitterfront erreichte, die in der Nacht auch über Mallorca zog, verkündete der Pilot Turbulenzen. Vor der Landung musste der Flieger einige Minuten über dem Flughafen kreisen, ehe die Landeerlaubnis erfolgte. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |