Diebe stehlen tonnenweise Autobatterien an der Playa de Palma

Das Pärchen hebelte die Motorhauben auf, ohne Spuren zu hinterlassen. Polizei sucht weitere Geschädigte

15.01.2017 | 19:07
Die Nationalpolizei im Einsatz an der Playa de Palma.

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat ein Gaunerpärchen gestellt, das sich auf den Diebstahl von Autobatterien an der Playa de Palma spezialisiert hatte. Nun suchen die Behörden weitere Geschädigte, um eine Anzeige stellen zu können.

Den Ermittlungen der Behörden zufolge verkauften die beiden Verdächtigen - ein Spanier und eine Spanierin, beide mittleren Alters - seit Herbst 2016 mutmaßlich gestohlene Autobatterien mit einem Gesamtgewicht von etwa drei Tonnen an Schrotthändler. Allerdings liegen erst in 13 Fällen Anzeigen der Geschädigten vor. Weitere Diebstahlopfer sind aufgerufen, sich bei der Wache der Nationalpolizei an der Playa de Palma zu melden.

In den meisten Fällen gelang es den beiden Verdächtigen, die Motorhaube der Wagen aufzuhebeln, ohne Spuren zu hinterlassen. Betroffen waren vorwiegend Wagen an der Playa de Palma aber auch in anderen Stadtvierteln von Palma. Insbesondere vergriffen sich die beiden an Autos, die auf Parkplätzen von Supermärkten, Krankenhäusern oder Autoverleihern abgestellt waren. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |