Umweltaktivisten starten neue Kampagne gegen Massentourismus

Der Gob wirft der balearischen Linksregierung Versagen vor. Protestaktion am Samstag (20.5.)

20.05.2017 | 14:04
Der Gob macht Kampagne mit dem Wortspiel "Overboomking".

Die Umweltschutzvereinigung Gob hat eine Kampagne gegen die Tourismus- und Umweltpolitik der Balearen-Regierung gestartet. Das regierende Linksbündnis finde keine Antworten auf den unkontrollierten Tourismusboom, heißt es in einer Pressemitteilung vom Donnerstag (18.5.). Angesichts des Touristenandrangs steuere Mallorca auf ein "noch nie dagewesenes ökologisches Risiko" zu. Statt Alternativen zum Tourismus zu suchen, werde unter dem Deckmantel der Belebung der Nebensaison nur an eine weitere Produktivitätssteigerung gedacht.

Die Initiative, für die mit dem Wortspiel "OverBOOMKing" geworben wird, ist ein Frontalangriff auf den balearischen Tourismusminister Biel Barceló, auch wenn dieser nicht namentlich genannt wird. Während der Politiker der linksökologischen Regionalpartei Més per Mallorca unter anderem mit einem neuen Gesetz zur Ferienvermietung ein Gleichgewicht sucht, fordert der Gob eine Zäsur in der Tourismuspolitik. In Gefahr seien die natürlichen Ressourcen auf Mallorca, heißt es mit Verweis auf die Seegraswiesen und ankernde Yachten oder die steigende Zahl der Mietwagen. Der Inselrat genehmige weiterhin den Bau einer großen Zahl von Landhäusern und Pools und baue Straßen wie die konservative Vorgängerregierungen. Die illegale Ferienvermietung treibe den Prozess der Gentrifizierung voran.

Die Umweltaktivisten rufen nun zu einer Protestaktion auf. Anwohner Palmas werden aufgefordert, am Samstag (20.5.) als Touristen verkleidet und mit Rollkoffern durch das Zen­trum zu ziehen. Die Route führt laut dem Aufruf von „Ciutat per a qui l'habita. No per qui la visita" (in etwa: „eine Stadt für die Bewohner, nicht für die Besucher") ab 12 Uhr von Palmas Rathausplatz bis zur Plaça d'en Coll.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ferienvermieter auf Mallorca beklagen massive Mindereinnahmen

Ferienvermieter auf Mallorca beklagen massive Mindereinnahmen

Vermieter-Lobby kritisiert neues Regelwerk, das Moratorium für neue Lizenzen und hohe Strafen bei...

Protestwelle auf Mallorca gegen Festnahmen in Katalonien

Protestwelle auf Mallorca gegen Festnahmen in Katalonien

An Kundgebungen am Mittwochabend (20.9.) auf dem Rathausplatz und an weiteren Orten auf der Insel...

Armengol: "In Katalonien wird eine rote Linie überschritten"

Armengol: "In Katalonien wird eine rote Linie überschritten"

Balearische Ministerpräsidentin fordert nach Festnahmen in Barcelona am Dienstag (20.9.) mehr...

Verletzter Brite stürzte bei seinem Junggesellenabschied auf einer Baustelle

Verletzter Brite stürzte bei seinem Junggesellenabschied auf einer Baustelle

Der 26-jährige Brite fiel oder sprang anscheinend aus dem ersten Stock des ehemaligen Hotels...

Demonstranten gegen Massentourismus auf Mallorca wärmen sich auf

Demonstranten gegen Massentourismus auf Mallorca wärmen sich auf

Schon im Vorhinein der Großkundgebung am Samstag (23.) machten die Organisatoren für ihre...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |