Spanierin, Kolumbianer und Deutscher sterben bei Unfall nahe Sa Pobla

Zu der Frontalkollision kam es am Dienstag (22.8.) zwischen einem Betontransporter und mehreren Pkw

23.08.2017 | 15:07
Wracks nach dem schweren Unfall.

Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Sa Pobla im Inselinnern von Mallorca sind am Dienstag (22.8.) drei Personen zu Tode gekommen. Vier weitere Personen wurden verletzt. Bei den Todesopfern handelt es sich nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" um eine Spanierin, einen Deutschen und einen Kolumbianer.

Zu dem Unfall kam es laut dem Rettungsdienst 112 auf Höhe von Kilometer 43 der Straße Palma-Alcúdia. Kurz nach 10 Uhr kam ein Betontransporter auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem Pkw. Die 27-jährige Spanierin am Steuer des Citroën C3 und ein 40-jähriger Kolumbianer auf dem Beifahrersitz starben noch am Unfallort. Zwei Kinder auf den Rücksitzen blieben unverletzt.

Im Anschluss kollidierte der Transporter mit einem Ford Focus C-Max. Der 54-jährige deutsche Fahrer kam ebenfalls augenblicklich zu Tode, wie das "Diario de Mallorca" berichtet. Seine Frau auf dem Beifahrersitz wurde schwer verletzt, ebenso die 10-jährige Tochter auf dem Rücksitz. Auch am Mittwoch (23.8.) war die Kleine noch in kritischem Zustand. Ein Pärchen in einem dritten Pkw, der ebenfalls vom Transporter erfasst wurde, kam mit leichten Verletzungen davon.

Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten eingeschlossene Insassen mit schwerem Gerät befreien. Die Straße wurde in beiden Fahrtrichtungen für rund drei Stunden gesperrt. Die Guardia Civil nahm den Fahrer des Transporters nach einer ärztlichen Untersuchung im Krankenhaus von Muro vorläufig fest, ermittelt wird wegen fahrlässiger Tötung. Ein Alkohol- und Drogentest verlief negativ. Am Mittwoch (23.8.) kam er unter Auflagen wieder auf freien Fuß.



Die Ma-13 ist zwischen Palma de Mallorca und Sa Pobla zur Autobahn ausgebaut, bis nach Alcúdia geht es dann auf der Landstraße weiter. In diesem Bereich ereignete sich der schwere Unfall. /ff


auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Auf rund 10.000 Betten kommt Hoteles Globales weltweit. Die meisten Häuser besitzt die Gruppe...

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |