Eine der letzten Schuh-Fabriken in Inca macht dicht

Vor wenigen Jahrzehnten gab es mehr als 100 "Calzados" in der drittgrößten Stadt von Mallorca. Nur vier sind davon bis jetzt übrig geblieben – einer davon gibt nun ebenfalls auf

28.08.2017 | 16:15
Über traditionelle Schuh-Herstellung kann man in Inca auf Mallorca heutzutage fast ausschließlich im Museum etwas lernen

Jahrzehnte lang war die Schuhfirma "George's" eines der Aushängeschilder von Mallorcas Schuh-Stadt Inca. Jetzt gab das Unternehmen offiziell bekannt, für immer zu schließen. Rund 40 Mitarbeiter verlieren ihre Arbeit – und Inca eine der letzten traditionellen Fabriken.

Medienberichten zufolge erklärten die Geschäftsführer, dass es die wirtschaftlichen Umstände nicht erlaubten, das Unternehmen auf Mallorca weiterzuführen. Damit bleiben im gesamten Stadtgebiet nur noch drei Schuhfirmen bestehen. Mitte des vergangenen Jahrhunderts waren es noch mehr als 100.

Es war der mallorquinische Unternehmer Jordi Coll, der "George's" im Jahr 1967 gründete und in den ersten Jahrzehnten wahre Erfolge feierte. Mehr als 100 Mitarbeiter waren zwischenzeitlich beschäftigt, verkauft wurde in die ganze Welt. Die Krise im Schuhsektor von Inca begann im Jahr 1973, in den 1990-er Jahren schlossen dutzende Werkstätten, da Ware aus Asien immer populärer wurde – und für die Verbraucher zu viel günstigeren Preisen angeboten wurde.

Obwohl "George's" sich wacker schlug – in den vergangenen Jahren war die Talfahrt des Unternehmens nicht mehr zu übersehen. Allein im Jahr 2007 sank die Exportquote um zehn Prozent.   /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Auf rund 10.000 Betten kommt Hoteles Globales weltweit. Die meisten Häuser besitzt die Gruppe...

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |