Sturm spült Teile des Strandes von Cala Millor weg

Am Nordende gibt es neben der Promenade keinen Sand mehr

19.11.2017 | 15:01
Blick aus dem All auf den Strand von Cala Millor.

Der Sturm Anfang der abgelaufenen Woche hat Teile des Strandes von Cala Millor im Osten von Mallorca weggespült. Betroffen ist der Norden des Strandes. Dort ragen nur noch Felsen und kleinere Steine neben der Promenade heraus. Bereits in den vergangenen Jahren hatten hohe Wellen immer wieder Sand abgetragen, der dann wieder aufgefüllt werden musste.

Cala Millor ist einer der Strände Mallorcas, der am besten durch Kameras bewacht wird. Der von den Gemeinden Sant Llorenç und Son Servera verwaltete kilometerlange weiße Strand ist einer der schönsten der Insel, in den Hotels der Region halten sich in der Hochsaison jedesmal zahllose Touristen vor allem aus Deutschland auf. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |