Zahlreiche Quallen im Meer vor Mallorca

Vor allem Exemplare der Art Pelagia noctiluca machten den Strandbesuchern am Wochenende (1./2. 6.) das Leben schwer

03.06.2013 | 10:14
Wer so ein Tier berührt, empfindet in der Regel starke Schmerzen
Wer so ein Tier berührt, empfindet in der Regel starke Schmerzen

Zahllose Quallen haben am Wochenende (1./2.6.) Badegästen an den Stränden von Mallorca den Spaß verdorben. Auch an Mallorcas schönstem Strand, Es Trenc, wurden die Tiere beobachtet. Die in diesem Jahr beobachteten Exemplare seien besonders groß und zahlreich, heißt es beim spanischen Meeresforschungsinstitut CSIC.

Zudem handele es sich bei den gesichteten Tieren um Exemplare einer nicht unbedingt harmlosen Art (Pelagia noctiluca). Auch einige der noch giftigeren "Portugiesischen Galeeren" seien ausgemacht worden. Wer damit in Berührung kommt, muss mit starken Schmerzen und manchmal Atemnot rechnen.

Als Grund für die Quallenplage sehen Experten unter anderem einen höheren Salzgehalt des Meerwassers und veränderte Strömungen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |