Air Berlin entlässt 20 Prozent der Belegschaft auf Mallorca

29 Mitarbeiter sollen ihre Stelle verlieren

20.11.2015 | 10:56
Noch bis zum Jahresende will Air Berlin die bertriebsbedingten Kündigungen abwickeln.

Die Entscheidung ist gefallen: Air Berlin wird 20 Prozent der Stellen auf Mallorca abbauen. Wie die Zeitung "El Mundo" am Freitag berichtete, sind somit 29 der insgesamt 142 Angestellten von den Kündigungen betroffen. Das Unternehmen entlässt dabei Mitarbeiter im Vertrieb, die sowohl am Flughafen als auch im Gewerbegebiet Son Castelló tätig sind.

Die Entlassungen erfolgen mittels eines sogenannten ERE, einem Verfahren, mit dem Unternehmen bei betriebsbedingten Kündigungen geringere Abfindungen zahlen müssen. Das Verfahren soll noch bis zum Ende des Jahres abgeschlossen werden. Die Gewerkschaft USO hat angekündigt, sich für bessere Konditionen bei den Entlassungen einsetzen zu wollen.

Im Callcenter sollen möglichst viele Stellen erhalten bleiben. Was mit diesen Arbeitsplätzen geschieht, ist allerdings noch ungewiss. Dasselbe gilt für die fünf Vertriebsmitarbeiter auf dem spanischen Festland.

Am vergangenen Freitag (13.11.) war bekannt geworden, dass Air Berlin das Drehkreuz in Palma bis zum kommenden Sommer zurückbauen wird. Seither müssen die Angestellten um ihre Jobs bangen. /jw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |