Inselrat investiert zwölf Millionen Euro in Mallorcas Straßen

Zwischen Pollença und Cala Sant Vicenç rollen bald die Bagger an

28.01.2016 | 10:17
Auf Mallorcas Straßen wird 2016 kräftig gebaut und ausgebessert.

Der Inselrat von Mallorca will im Laufe des Jahres 2016 zwölf Millionen Euro investieren, um das Straßennetz der Insel auf Vordermann zu bringen und sicherer zu machen. Geplant sind etwa ein Dutzend Projekte, darunter die Erneuerung der Straße von Pollença zur Bucht Cala Sant Vicenç und Ausbesserungsarbeiten in Port de Pollença. Für beide Vorhaben sind rund 1,5 Millionen Euro veranschlagt, der Baubeginn steht kurz bevor.

Noch in diesem Jahr begonnen werden soll mit der Erneuerung eines Kreisverkehrs zwischen Consell und Alaró und des zweiten Abschnitts der Avenida Rei Jaume I. sowie der Via Creu in Santa Ponça. Ebenfalls in Planung ist die Erneuerung des Straßenbelags zwischen Palma und Puigpunyent (ca. 1,2 Millionen Euro), auf dem Camino de Conies zwischen Manacor, Petra und Artà (2,5 Millionen Euro) und zwischen S'Arracó und Sant Elm (ca. 580.000 Euro).

Neben Asphaltierungsarbeiten enthalten die Maßnahmen das Verbreitern der Fahrbahn, das Entschärfen gefährlicher Kurven sowie das Anbringen neuer Leitplanken und Straßenschilder. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |