05. Juni 2018
05.06.2018

Mit dem Bus nach Formentor: Haltestelle in Port de Pollença eingeweiht

Die Landesregierung und das Rathaus beraten noch über das Fahrverbot für Privatfahrzeuge

05.06.2018 | 11:31
An der Haltestelle im Carrer de la Tramuntana sollen Formentor-Besucher ihre Autos abstellen.

Ein neuer Busbahnhof in Port de Pollença soll künftig als Umsteigeplattform dienen, um das Cap Formentor zu besuchen. Urlauber sollen ihre privaten Pkw auf dem Parkplatz stehen lassen und in die Buslinie umsteigen, die ab dem Sommer die Strecke über die beliebten Halbinsel im Norden der Insel fährt. Diese Linie werde in Kürze eingeweiht, wie der balearische Verkehrsminister Marc Pons am Montag (4.6.) bei der Einweihung der neuen Haltestelle im Carrer de la Tramuntana erneut versprach.

Als Pilotprojekt plant die Gemeinde Pollença, die Zufahrt bis zum Leuchtturm in den Sommermonaten probeweise für private Pkw zu sperren. Entsprechende Details sollen in den kommenden Tagen abgestimmt werden, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet.

Im kommenden Jahr soll es insgesamt große Neuerungen für den öffentlichen Nahverkehr auf Mallorca geben. Die Lizenzen für die bisherigen Busstrecken laufen mit Ende 2018 aus. Ab 2019 sollen neue Strecken hinzukommen. Ziel der Landesregierung ist es, mehr Bürger zum Umsteigen auf Bus und Bahn zu motivieren. Mehrere im Sommer überlastete Küstenstrecken sollen für den privaten Autoverkehr eingeschränkt werden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |