02. Februar 2020
02.02.2020

Als Senior auf Mallorca Schnäppchen machen

Mit einer neuen Karte bekommen Rentner auf Mallorca in 240 Läden Vergünstigungen. Auch sonst lohnt es sich für Besucher und Residenten,
nach einem Rabatt zu fragen

02.02.2020 | 01:00
Die „Targeta Gent Gran" wird personalisiert ausgestellt und ist nicht übertragbar.

Gute Nachrichten für alle Mallorca-Residenten im Seniorenalter, die gern Schnäppchen machen: Der Inselrat gibt seit Kurzem kostenlose, personalisierte Karten (Targeta Gent Gran) aus, mit denen Pensionäre in über 240 kooperierenden Läden und soziokulturellen Einrichtungen der Insel Vergünstigungen bekommen – ob in Bekleidungsgeschäften, beim Physiotherapeuten, Optiker, Frisör, in der Reinigung, in Apotheken, im Kino oder beim RCD Mallorca. Eine Übersicht nach Orten gibt es unter https://web.conselldemallorca.cat/documents/402578/2036842/AF-Cataleg-GentGran-148x210mm.pdf/3fdab2de-21cd-ddd5-b877-9fde81720439?t=1566379160238. Weitere sollen hinzukommen.

Geschäftsinhaber, die an dem Programm teilnehmen möchten, können sich unter https://web.conselldemallorca.cat/documents/402578/2036842/Flyer+ToniBallador+v4.pdf/d90bff28-f02f-4fcb-d5a7-22c9a7580794?t=1559822080411 einlesen und danach unter https://seu.conselldemallorca.net/es/web/guest/ficha?key=39015 bewerben.

Voraussetzungen

Wer die Vorteile der Seniorenkarte nutzen möchte, muss mit seinem Wohnsitz offiziell in einer Gemeinde Mallorcas gemeldet und mindestens 65 Jahre alt sein. Auch 60 bis 64 Jahre alte Personen, die in Frührente, dauerhaft erwerbsunfähig oder Witwe oder Witwer sind, können die Karte beantragen.

Einzureichende Dokumente

Einzureichen sind das mit Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum vollständig ­ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular. Es kann unter https://web.conselldemallorca.cat/documents/402578/2036842/Tr%C3%ADptic+Gent+Gran+100x210mm+-+Cast.pdf/ccee2edd-31be-f64c-6e02-e1c184858635?t=1563354357449 heruntergeladen werden und ist ­darüber hinaus auch in den centros sociocul­turales (soziokulturellen Zentren) in Inca (C/. del Bisbe Llompart, 56) und Manacor (C/. de Pius XII, 5) sowie in der Direcció Insular de Promoció Sociocultural des Inselrats in ­Palma de Mallorca (C/. del Palau Reial, 1, 4. OG) erhältlich. Wer sich in Palma de Mallorca einschreiben will, sollte wegen der aktuell hohen Nachfrage vorab ­unter Tel. 971-21 96 86 oder 971-55 13 48 einen Termin verein­baren. Zusätzlich zu dem Formular müssen Antragsteller eine Kopie ­ihrer NIE sowie die Bescheinigung vom Einwohnermeldeamt und im Falle der zwischen 60- und 64-Jährigen eine Kopie des Rentennachweises vorlegen.

Die Dokumente können entweder in den meisten Rathäusern (https://www.conselldemallorca.cat/info-pub-ut?id_section=12363?tion=contacts&id_contact=1055&id_parent=19162) und Bürgerbüros der Gemeinden sowie bei den oben genannten Zentren abgegeben oder direkt an die Direcció Insular de Promició Cultural geschickt werden. Wer die Dokumente einschickt, bekommt die Karte auf dem Postweg. Wer sie persönlich vorlegt, erhält sie direkt vor Ort.

Ohne Ablaufdatum

Die Karte ist nicht übertragbar und hat kein Ablaufdatum, muss also nicht erneuert werden. Karteninhaber, die umziehen oder ihren Namen ändern lassen, sind verpflichtet, dies dem Inselrat mitzuteilen. Noch mehr Informationen unter https://web.conselldemallorca.cat/es/tarjeta-gent-gran.

Museen, Sehenswürdigkeiten

Senioren-Rabatte gibt es darüber hinaus auch ohne die Targeta Gent Gran, etwa in Museen oder bei Sehenswürdigkeiten. Die Nachfrage lohnt fast immer. Beispiele: Die Jakober-Stiftung in Alcúdia bietet Vergünstigungen von 2 bis 5 Euro an. Auch der Eintritt in Palma de Mallorcas Museum Es Baluard kostet für Senioren statt 6 nur 4,50 Euro. Für den Eintritt in die Miró-Stiftung im Stadtteil Cala Major zahlen Besucher ab 65 Jahren und Rentner 5,50 statt 9 Euro. Im Almudaina Palast werden sie mit 4 statt 7 Euro, im Castell de Bellver mit 2 statt 4 Euro zur Kasse gebeten. In der Kathedrale zahlen alle mindestens 65-jährigen Nicht-Residenten 7 anstelle von 8 Euro, im Palma Aquarium vor Ort statt 23 Euro nur 18 Euro.

Schwimmbäder, Fitnessstudio

Kostenlos oder zumindest günstiger ist für Senioren auch der Eintritt in die meisten Hallen- und Freibäder der Gemeinden. Auch hier sollten Besucher individuell nachfragen.

Das Schwimm- und Sportangebot der Stadt Palma etwa wird vom IME betreut, dem Institut Municipal de l'Esport (städtisches Sportinstitut). Neben den meisten Sportplätzen, die für Privatpersonen außerhalb des Vereinssports uninteressant sind, erstreckt sich das Netz von IME über neun Schwimmbäder im Großraum Palma. Außer den Zentren S'Estel, Xavi Torres, Rudy Fernández und Marga Crespi verfügen alle auch über ein Fitness­studio. Während das IME-Jahresabo für Residenten 136 Euro kostet, kommen in Palma de Mallorca ­gemeldete Personen ab 65 Jahren zwischen 8 und 15 Uhr kostenlos in die Sporteinrichtungen. Weitere Informationen unter https://ime.palma.cat/portal/PALMA/ime/ime_principal1.jsp?codResi=1.

Zug, Metro, TIB-Busse

Auch für Reisen in Mallorcas öffentlichem Verkehrsnetz (Transport públic de Mallorca) mit den Tib-Bussen, Zügen oder der Metro können alle mindestens 65-jährigen Residenten und jüngere Pensionäre am besten am Schalter in der Estació Intermodal an der Plaça Espanya in Palma eine Seniorenkarte (tarjeta pensio­nistas) beantragen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 18.30 Uhr, Samstag 9 bis 17.30 Uhr. Dafür sind neben dem Antrag (https://www.tib.org/documents/30683/105954/Solicitud+TI-castTax.pdf/7bae20aa-1053-2cdc-2199-12b84b93a5d4) im Original und als Kopie entweder die NIE, der Personalausweis oder der Führerschein vorzulegen. Alle unter 65-Jährigen müssen zudem einen von der Seguridad Social beglaubigten Rentennachweis mitbringen. Mit der personalisierten Plastikkarte bekommen sie dann Vergünstigungen von bis zu 50 Prozent auf Fahrkarten. Außerdem kann die Karte auch mit verschiedenen Abonnements aufgeladen werden (https://www.tib.org/es/web/ctm/targeta-intermodal/tercera-edat#documentacioNecessaria).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |