31. August 2018
31.08.2018

Mit dem Turnbeutel eine Nacht an den Ballermann

Im Bierkönig und im Megapark sieht man immer mehr Partyurlauber, die auf ein Hotel verzichten. Ihr Argument sind die billigen Flüge. Die MZ hat eine Gruppe aus Süddeutschland getroffen

31.08.2018 | 17:31
Eine Nacht am Ballermann ohne Hotelreservierung

Ich packe meinen Turnbeutel und nehme Kopfschmerztabletten mit...

Katharina (28), Marco (31) und Tobi (23) sind Freunde aus dem Raum Neustadt an der Aisch bei Nürnberg und Turnbeutel-Touristen – ein Phänomen, das am Ballermann seine Runde macht. „Die Flüge sind so günstig, dass wir für 26 Stunden nach Mallorca fliegen, durchfeiern und uns das Hotel sparen", sagt Tobi. Das macht er nicht zum ersten Mal.

„Vor drei Jahren habe ich jemanden im Bierkönig kennengelernt, der hatte so eine Art Turnbeutel mit Zahnbürste, Handtuch, Badehose dabei und war nur für eine Nacht hier. Da wollte ich das auch mal ausprobieren." Seitdem macht er auf Party-Hopper, in diesem Jahr war er im Juni drei Tage am Ballermann, ohne ein Hotel zu buchen. „Mittlerweile kenne ich so viele Leute hier, da kann ich mal duschen. Wenn es zu schlimm wird, pennt man kurz auf einer Liege am Pool." Dafür braucht es die Kondition eines 23-Jährigen. Als die MZ Tobi und den 31-jährigen Marco am Samstag (18.8.) vier Stunden nach ihrer Ankunft um 14.30 Uhr am Megapark trifft, ist die Welt für Marco eine schwankende Angelegenheit. Langsam geht es zum Bierkönig, wo sich Marco eine Maß Cuba Libre bestellt. „Man muss ab und zu ein Wasser trinken", sagt Tobi und bestellt ein Bier. 

Sehr viel passt in die Turnbeutel nicht hinein, die Frau der Gruppe vertraut neben Wasser auf Schminkzeug und Bikini, falls es doch einmal kurz zum Strand geht. Das Budget für die Nacht liegt zwischen 120 Euro bei Katharina und den 300 Euro, die der Industriemechaniker Tobi auf den Kopf hauen will. Die Flüge haben ihn 35 Euro gekostet, Katharina hat 80 Euro gezahlt. „Bei der Arbeit haben mich Kollegen eine Umweltsünderin genannt", sagt sie. „Aber die Flugzeuge fliegen sowieso, ob ich jetzt darin sitze oder nicht." Schnell entbrennt am Tisch eine Diskussion, ob man als Einzelner überhaupt Einfluss nehmen kann auf den Flugmarkt. Eine Lösung gibt es nicht, stattdessen kommt eine Runde Hochprozentiges. „Ich mache mir darum nicht so einen Kopf", sagt Tobi. „Ich bin halt Malle-verrückt und möchte mein Leben genießen."

Den nächsten Trip hat er schon gebucht, zum Closing vom Bierkönig kommt er fünf Tage. Diesmal aber mit Hotel.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

E-Paper der Mallorca Zeitung
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |