13. August 2018
13.08.2018

Zwei Mallorca-Immobilien in den Top Ten der teuersten Villen Spaniens

Objekte in den Gemeinden Alcúdia und Puigpunyent landeten auf den Plätzen drei und vier

13.08.2018 | 13:10
Anwesen bei Alcúdia.

Zwei Villen auf Mallorca haben es in die Liste der derzeit zehn teuersten Wohnimmobilien-Objekte in Spanien des Portals idealista.com geschafft. Eine Villa in der Gemeinde Alcúdia sowie ein Gehöft in der Gemeinde Puigpunyent rangieren auf Platz drei und vier der zum Verkauf stehenden Objekte, wie es in einer Mitteilung vom Freitag (10.8.) heißt.

Bei dem Objekt von Alcúdia handelt es sich um eine 30-Millionen Euro-Villa, deren Bauweise in Teilen an Stilelemente der Renaissance angelehnt ist. Entworfen wurde sie von einer Gruppe italienischer Architekten. Die Villa verfügt über neun Schlafzimmer, Pool, Hubschrauberlandeplatz sowie eine Garage für bis zu zwölf Pkw.

Auf dem vierten Platz rangiert ein Gehöft aus dem Mittelalter für 26,5 Millionen Euro. Das Anwesen mit einer Fläche von 4.000 Quadratmetern ist eingefasst von Olivenhainen und beherbert zehn Schlafzimmer. Das Grundstück ist 820.000 Quadratmeter groß. Das Objekt ist auch im Immobilien-Portal der Mallorca Zeitung aufgeführt.

Den ersten Platz errang eine Villa in Marbella auf dem spanischen Festland für 50 Millionen Euro. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |