11. Dezember 2014
11.12.2014

Senegalese auf offener Straße niedergestochen

Der mutmaßliche Angreifer, ein Marokkaner, wurde nach einstündiger Verfolgung festgenommen

15.12.2014 | 10:06
Senegalese auf offener Straße niedergestochen

Im Stadtviertel Son Gotleu in Palma de Mallorca ist am Sonntag (14.12.) ein Senegalese auf offener Straße niedergestochen worden. Der 43-Jährige hatte zuvor eine Bar besucht. Als mutmaßlichen Täter nahmen Polizisten, die von einer Nachbarin verständigt worden waren, nach einer eine Stunde dauernden Verfolgung einen 41-jährigen Marokkaner fest. Der Senegalese wurde schwer am Unterbauch verletzt und musste ins Krankenhaus Son Llàtzer gebracht werden. Die Hintergründe der Messerattacke blieben zunächst unklar.

Im selben Viertel ereignete sich wenig später eine weitere Attacke: Zwei Rumänen stachen einem jungen Mann in den Arm. Dieser wurde leicht verletzt.

In der Diskothekenzone am Paseo Marítimo trugen unterdessen in der Nacht zum Sonntag zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren eine blutige Schlägerei aus. Dabei wurde einer schwer an einem Auge verletzt und musste ins Krankenhaus Son Espases gebracht werden. Der mutmaßliche Angreifer kam ebenfalls ins Krankenhaus und wurde dort festgenommen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |