20. Februar 2017
20.02.2017
40 Años

Deutscher Kletterer auf Mallorca stürzt zehn Meter in die Tiefe

Ein Rettungshubschrauber bringt ihn schwerverletzt in die Klinik Son Espases

27.02.2017 | 18:06
Dieses Foto machte die Feuerwehr vom Unfallort.

Ein 28-jähriger Deutscher ist am Sonntag (19.2.) beim Klettern auf Mallorca aus etwa zehn Metern abgestürzt und wurde schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Unfall ereignete sich gegen 14.20 Uhr am Bec de Ferrutx bei Colònia de Sant Pere im Nordosten der Insel.

Aufgrund der schweren Zugänglichkeit des Geländes dauerte die Rettungsaktion durch Feuerwehr und Guardia Civil mehr als drei Stunden. Schließlich wurde er per Hubschrauber ins Krankenhaus Son Espases in Palma eingeliefert, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Der Verunglückte war bei Bewusstsein wies aber mehrere schwere Verletzungen auf.

Die Bergrettung warnte in den vergangenen Tagen mehrfach vor den Gefahren der Berge auf Mallorca. In der Nacht auf Samstag (18.2.) bargen die Rettungskräfte einen völlig entkräfteten Deutschen im Gebiet von La Trapa. In der Woche zuvor musste die Bergrettung innerhalb von vier Tagen insgesamt sieben Personen retten.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |