18. Oktober 2018
18.10.2018
Mallorca Zeitung

Touristensteuer 2018 soll 23 Projekte auf Mallorca finanzieren

Balearenweit stehen in diesem Jahr Einnahmen über 110 Millionen Euro zur Verfügung

18.10.2018 | 16:26
Die Touristensteuer wird pro Übernachtung und Urlauber abgeführt.

Mit den Einnahmen der Touristensteuer auf den Balearen in diesem Jahr sollen insgesamt 48 Projekte im Wert von gut 110 Millionen Euro finanziert werden. Das hat der zuständige Ausschuss der Kommission für die Touristensteuer vorgeschlagen. Auf Mallorca entfallen laut dem Vorschlag 23 Projekte im Wert von 71 Prozent der Mittel.

Die vorgeschlagene Liste muss nun in der kommenden Woche vom Plenum der Kommission offiziell beschlossen und anschließend auch von der Landesregierung abgesegnet werden - dann werden auch die konkreten Projekte bekannt gegeben. Vertreten sind in der Kommission neben Vertretern der politischen Institutionen auch Wirtschaftsverbände, Hoteliers, Gewerkschaften oder Umweltschützer.

Von den zur Verfügung stehenden Mitteln entfallen knapp 42 Millionen Euro auf mehrjährige Projekte, die zum Teil bereits gestartet sind. Vorgeschlagen worden waren insgesamt 119 Projekte. Sie sind in den Bereichen Umwelt- und Landschaftsschutz, Kulturerbe, Innovation oder Infrastruktur angesiedelt. Neu hinzugekommen sind Maßnahmen gegen die Wohnungsnot.

Hintergrund: Touristensteuer - zehn Fragen, zehn Antworten

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |