08. Januar 2019
08.01.2019

Fall Cursach: Angeklagte Polizisten wehren sich gegen Geschworenengericht

Am Montag (7.1.) sollte ein Verfahren gegen elf Beamte beginnen, denen vorgeworfen wird, durch Orgien im Tito's bestochen worden zu sein

08.01.2019 | 11:24
Einer der Angeklagten beim verschobenen Gerichtstermin am Montag (7.1.).

Mit der Anhörung von elf wegen mutmaßlicher Bestechung beschuldigter Ortspolizisten von Palma de Mallorca geht es diese Tage im Cursach-Prozess weiter. Ermittlungsrichter Miguel Florit öffnete am Freitag (4.1.) ein Verfahren gegen diejenigen Beamten, die unter Verdacht stehen, durch Orgien mit Drogen und Prostituierten in der Discothek Tito's bestochen worden zu sein. Als Gegenleistung sollen sie dem sogenannten Discokönig von Mallorca, dem Hauptangeklagten Bartolomé Cursach, beim Aufbau einer Monopolstellung im Nachtleben rund um die Bucht von Palma geholfen haben.

Die erste Anhörung aller elf Polizisten war für Montag (7.1.) angesetzt. Allerdings konnten anscheinend nicht alle Angeklagten fristgerecht benachrichtigt werden, sodass nur ein Teil der Beschuldigten zugegen war. Der Gerichtstermin wurde auf Donnerstag (10.1.) verschoben. Mehrere Verteidiger legten zudem Einspruch gegen die Entscheidung ein, über die Schuld der Polizisten ein Geschworenengericht entscheiden zu lassen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |