08. Januar 2019
08.01.2019

Überfälle auf Taxifahrer auf Mallorca: So reagieren jetzt Palma und Polizei

In den vergangenen Wochen kam es zu sieben Übergriffen auf die Fahrer

08.01.2019 | 15:19
Taxis auf Mallorca.

Nach einer Serie von Überfällen auf Taxifahrer auf Mallorca haben die Behörden Hilfen zugesagt, um die Sicherheit zu erhöhen. So will die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca den Kauf von Sicherheitskameras subventionieren. Des Weiteren stehen Hilfen für die Installation von Trennscheiben im Wageninnern zur Verfügung, erklärte die Stadtverwaltung am Dienstag (8.1.). Noch im Januar werde zudem ein erster Selbstverteidigungskurs für Taxifahrer stattfinden.

Man habe der Branche die volle Unterstützung zugesagt, so Bürgermeister Toni Noguera, in Kürze werde ein Treffen mit Vertretern der Taxifahrer, der Ortspolizei, der Nationalpolizei und der Stadtverwaltung stattfinden.

Für Dienstag (8.1.) war zudem ein Treffen zwischen Taxibranche und Nationalpolizei angekündigt. Dabei soll über den Stand der Ermittlungen infomiert werden. Insgesamt sieben gewaltsame Überfälle wurden in den vergangenen Wochen gezählt, zuletzt wurde ein Fahrer in Palmas Stadtteil Cala Major Opfer der Unbekannten. Nicht alle Fälle waren aber der Polizei gemeldet worden.

Taxifahrer kritisierten unterdessen, dass es zwar Hilfen für die Installation von Sicherheitsscheiben gebe, aber keine Werkstatt, die darauf spezialisiert sei. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |