11. Juli 2019
11.07.2019

Falscher Knoten ließ Kletterer auf Mallorca in den Tod stürzen

Das vermuten die Ermittler nach dem Unfall am Dienstag (9.7.) bei Deià

11.07.2019 | 08:42
Der Mann stürzte in der Nähe des Felsens Sa Foradada 60 Meter in die Tiefe.

Ein falscher Knoten beim Abseilen könnte den tödlichen Absturz eines Kletterers am Dienstag (9.7.) auf Mallorca ausgelöst haben. Das vermuten die Ermittler nach dem Unfall in der Nähe des bekannten Lochfelsens Sa Foradada bei Deià. Der 59-Jährige war am Dienstagabend beim Abseilen am Torrent de ses Olives 60 Meter in die Tiefe gestürzt und an den Verletzungen gestorben.

Die Leiche des Mannes musste mit dem Hubschrauber geborgen werden. Vier weitere Kletterer der insgesamt siebenköpfigen Gruppe konnten nach dem Vorfall nicht mehr weiterklettern und mussten von der Feuerwehrl gerettet werden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |