02. September 2019
02.09.2019

Touristensteuer auf Mallorca fließt in Projekte für Mehrwegflaschen und Biokompost

Aus einem Sondertopf werden insgesamt 14 Projekte im Bereich Ökologie und Soziales gefördert

02.09.2019 | 10:57
Mehrwegflaschen.

Einnahmen aus der Touristensteuer auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln sollen dabei helfen, eine Anlage für Mehrwegflaschen in Betrieb zu nehmen sowie organischen Müll aus Hotels zu kompostieren und der ökologischen Landwirtschaft zuzuführen. Für die beiden Projekte fließen jeweils 150.000 Euro, wie die balearische Landesregierung in einer Pressemitteilung vom Montag (2.9.) ankündigt.

Hintergrund: Touristensteuer auf Mallorca 2019 - Tarife, Nachlässe, Debatten

Insgesamt 14 Projekte erhalten Mittel aus einem Fördertopf mit insgesamt 700.000 Euro für soziale und ökologische Projekte. Dieser wurde mit Hilfe der Einnahmen aus der Touristensteuer aufgelegt. Neben den beiden Projekten für Mehrwegflaschen und Biokompost werden unter anderem folgen Projekte gefördert:

  • Verarbeitung von Früchten und Gemüse aus lokalem Anbau
  • Recycling von Textilabfällen auf Menorca zur Schaffung von Arbeitsplätzen von Sozialschwachen
  • Umweltmanagement auf Palmas Flughafen
  • Recycling von Textilabfällen in der Tourismuswirtschaft
  • Recycling von Öl- und Fettabfällen

Insgesamt waren Anträge von 14 Vereinigungen und Institutionen eingegangen.

Hintergrund: Was aus den Projekten der Touristensteuer geworden ist

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |