02. Juli 2020
02.07.2020
Mallorca Zeitung

Mord an Mutter an der Playa de Palma: Sohn legt Geständnis ab

Der Minderjährige war nach der Tat im Mai 2019 mit seiner Freundin nach Belgien geflohen

02.07.2020 | 10:00
Tatort.

Ein 17-Jähriger, der wegen der Ermordung seiner Mutter im vergangenen Jahr an der Playa de Palma angeklagt ist, hat ein Geständnis abgelegt. Seine Mutter habe ihn mit einem Stock in der Hand verfolgt, und es sei zu einem Handgemenge gekommen, erklärte der junge Mann am Mittwoch (1.7.) vor dem zuständigen Staatsanwalt auf Mallorca. Dabei sei sie gestürzt und zu Tode gekommen. Bislang hatte der Beschuldigte die Tat stets geleugnet.

Das Verhältnis mit seiner Mutter sei zerrüttet gewesen, sie hätten sich gestritten, und die 53-jährige Ecuadorianerin habe ihn des öfteren mit einem Gürtel sowie weiteren Gegenständen geschlagen. Dabei habe meist der Lebensgefährte der Mutter vermittelt. Zum Todeszeitpunkt war er auf Reisen.

Seine Mutter sei an jenem 14. Mai 2019 gestürzt, so der Angeklagte, er wisse nicht mehr genau, wie sie gestorben sei. Er habe sich erschrocken und die Leiche in einer Truhe versteckt und sei mit seiner Freundin geflohen. Die beiden wurden eine Woche später in Belgien aufgegriffen und in ein geschlossenes Zentrum eingewiesen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |