10. Mai 2019
10.05.2019
BLOG

So schnell ist es passiert, oder: Die Geldbörse ist weg!

Die deutsche Konsulin Sabine Lammers berichtet, wie sie selbst Opfer wurde, und was im Fall der Fälle zu tun ist

10.05.2019 | 09:53
Sabine Lammers.

Niemand ist davor gefeit und jedem kann die Brieftasche abhandenkommen – auch der deutschen Konsulin. Meist passiert es in den unaufmerksamen Momenten des Lebens. Sei es, weil man sich gerade auf ein fantastisches Fotomotiv konzentriert, sei es weil man gerade versucht, den richtigen Weg zu dem außergewöhnlichen Geheimtipp der Insel zu finden oder weil man gerade in ein Gespräch vertieft und deswegen von den umliegenden Bewegungen und Geräuschen abgelenkt ist.

Mir hat man in meinen Rucksack gegriffen, als ich mit einer Freundin auf dem Fußweg zum Markt nach Santa Maria del Camí intensiv redete. Ja, ich habe gemerkt, dass mir eine Person zu nahe gekommen war, und ich habe mich auch noch umgedreht. Da entschwand diese Person aber schon in die nächste Seitengasse, und ich setzte meinen Weg und die Unterhaltung fort.

An diesem Ostersonntag war es regnerisch, nass und kalt, und so waren nicht viele Händler gekommen, um ihre Ware anzupreisen und die Runde auf dem Markt war schnell gemacht.

Erst da bemerkte ich meinen offenen Rucksack und die fehlende Geldbörse. Der Schreck war riesengroß!

Die Erleichterung aber auch schon ein bisschen vorhanden, denn es fehlte in der Tat „nur" das Portemonnaie. Das Mobiltelefon, die Autoschlüssel und Fahrzeugpapiere waren noch vorhanden.

Nach dem ersten Stoßseufzer gingen wir die Runde erneut ab. Jetzt mit dem Augenmerk auf den Boden. Es gab einen Blick in jede Ecke, jeden Papierkorb, unter Autos und in Hauseingänge. Das, was mir abhandengekommen war, fand sich so einfach nicht wieder.

Also wurde der Weg zu Polizeistation gesucht, und dabei begegneten uns zwei Polizisten an einer Straßensperre, die natürlich sofort gefragt wurden, ob die Station denn an einem Sonntag geöffnet sei. Im Gegenzug fragten die beiden nach meinem Namen und gaben mir dann die freudige Auskunft, dass meine Geldbörse in der Polizeistation auf mich wartet.

Ich wurde dorthin begleitet, man händigte mir das Portemonnaie aus, ich unterschrieb ein kleines informelles Protokoll und dann hatte ich ALLES (mit Ausnahme des Geldes) wieder.

Ich bin froh, dass der Dieb nur das Geld entnommen hat. Ich bin dankbar, dass es einen ehrlichen Finder gab, der meinen Geldbeutel sofort zur Polizei gebracht hat, die hilfsbereit und freundlich in meiner großen Not war.

Mein Fazit: Ist ja noch mal gut gegangen.

Sollten Sie sich fragen, was Sie tun sollten, wenn Ihnen etwas Ähnliches passiert - wir empfehlen die Hinweise und Tipps auf der Webseite der deutschen Auslandsvertretungen in Spanien:

https://spanien.diplo.de/es-de/service/hilfe-fuer-deutsche/1694488

...und hoffen doch, dass Sie diese nie konsultieren müssen!

Es grüßt Sie herzlichst
Ihr deutsches Konsulat

Weitere Blogbeiträge des deutschen Konsulats

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |