Vier neue Buslinien für Strände und Urlaubsorte im Insel-Osten

Zum Beginn der Saison bauen die Verkehrsbetriebe tib die Verbindungen rund um Cala Ratjada, Cala Millor und Porto Cristo aus

Komfortabel und nachhaltig: einer der neuen Tib-Busse auf Mallorca.

Komfortabel und nachhaltig: einer der neuen Tib-Busse auf Mallorca. / Foto: Tib

Ab diesem Mittwoch (19.5.) verkehren in den Urlaubsorten im Osten der Insel vier neue Buslinien. Drei davon beginnen und enden in Cala Ratjada, eine in Porto Cristo. Gedacht sind sie nicht nur für Urlauber, sondern auch für die Angestellten in den Hotels und Lokalen, die dieser Tage eröffnen.

Es handelt sich laut einer Pressemitteilung um folgende Verbindungen:

Linie 422: Cala Ratjada - Cala Mesquida, montags bis sonntags, 12 Mal am Tag.

Linie 423: Cala Ratjada nach Se Pedruscada, Es Carregador, Font de Sa Cala und Provençals, montags bis sonntags, 13 Mal am Tag.

Linie 424: Cala Ratjada nach Canyamel, Son Servera, Cala Bona, Cala Millor, Sa Coma, S'Illot, Porto Cristo, montags bis sonntags, 12 Mal am Tag.

Die ebenfalls neue Linie 416 verbindet Porto Cristo mit Cala Anguila, Cala Mendia y Cala Romántica. Sie verkehrt montags bis freitags 7 Mal am Tag sowie samstags und sonntags 6 Mal. An der Haltestelle "Molí-Hospital" in Manacor kann man in den 401 nach Palma umsteigen.

Für die Angestellten in Porto Cristo, S'Illot, Sa Coma y Cala Millor gibt es zudem fortan von montags bis samstags bereits um 5.55 Uhr morgens einen Bus der Linie 401 zwischen Manacor und Cala Millor.

Mehr Frequenzen gibt es zudem bei der Linie 414 (Cala Murada-Cales de Mallorca-Manacor). Ebenso wie die Linie 416 ist sie an der Haltestelle "Molí-Hospital" in Manacor an die Verbindungen von und nach Palma abgestimmt.