19. Januar 2019
19.01.2019

Runde Sache für Real Mallorca nach der ersten Saisonhälfte

Die Hinrunde in der zweiten Liga ist um. Real Mallorca macht einen guten Eindruck und mischt vorne mit

19.01.2019 | 01:00
Gute Chance auf das Tor des Jahres: der Schuss von Lago Junior zum 1:0 gegen La Coruña.

Die Hälfte der Saison in der zweiten Liga ist nach dem 1:0-Sieg von Real Mallorca am Samstagabend (12.1.) gegen den Erstliga-Absteiger Deportivo La Coruña vorbei. Die Bilanz nach 21 Partien fällt aus Sicht der Mannschaft von Trainer Vicente Moreno positiv aus. Hätte jemand vor der Saison prognostiziert, dass der Inselclub nach Ende der Hinrunde mit 33 Zählern auf Rang 8 stehen würde – mit nur zwei Punkten Rückstand auf Platz 6, der noch zur Teilnahme an den Play-offs für den Aufstieg in die Primera División berechtigt –, im Umfeld von Real Mallorca wären wohl alle zu ball de bot-Tänzen aufgelegt gewesen.

Nach 21 Spieltagen steht fest: Die Verlängerung des Vertrags von Trainer Vicente Moreno war ein geglückter Schachzug. Der valencianische Übungsleiter hatte den Club vor der Saison 2017/18 in den Niederungen der Segunda División B übernommen und das Ziel Aufstieg ausgerufen. Das schaffte er souverän. Und auch in der neuen Liga fühlte sich Moreno mit seinem Team gleich heimisch. Nach dem vierten Spieltag hatte Real Mallorca bereits drei Siege gesammelt und stand auf Rang 2, einem direkten Aufstiegsplatz.

Für Moreno war die Segunda División ohnehin kein Neuland. Bereits in der Saison 2015/16 war er als Trainer des Clubs Nàstic Tarragona für eine erfolgreiche Saison verantwortlich. Kurios: Auch damals führte er sein Team in der Vorrunde zu 33 Punkten. Und auch damals gelangen ihm neun Siege und sechs Unentschieden bei lediglich sechs Niederlagen.

Für einen Aufsteiger wie Real Mallorca ist die eingefahrene Ausbeute tatsächlich eine sehr ordentliche Bilanz. Vor allem im Stadion von Son Moix überzeugte das Team mit sieben Siegen und nur zwei Unentschieden sowie zwei Niederlagen. Der Inselclub holte damit mehr Punkte vor den eigenen Fans als das Team von Albacete, das auf dem zweiten Platz in der Tabelle steht.

In der Rückrunde sollte Real Mallorca zunächst keine Probleme haben, den Klassenerhalt zu sichern. Dazu sind üblicherweise etwa 50 Punkte nötig. Ist das Ziel erreicht, kann es für das Team von Vicente Moreno auch höher hinausgehen. Die Mannschaft hatte schließlich in der gesamten Hinserie keinen wirklichen Durchhänger. Lediglich zwischen dem 9. und dem 12. Spieltag sowie zwischen dem 17. und dem 20. Spieltag holte der Club aus vier Spielen nur drei Punkte. Just dazwischen lag die erfolgreichste Phase mit zehn Zählern aus vier Partien. Und nur in der Begegnung in Almería am Dreikönigstag waren die Mallorquiner deutlich den Gegnern unterlegen. In allen anderen Partien hatten sie bis zum Schluss die Chance auf einen Zähler.

Oder sie waren ihren Rivalen überlegen. So wie am Samstag (12.1.) im Heimspiel gegen La Coruña im Stadion Son Moix. Die Abwehr stand einmal mehr felsenfest, und den Unterschied machte wieder Lago Junior mit einem sensationellen Tor in der 78. Minute. Er bekam den Ball auf Höhe der Mittellinie und umkurvte in nur fünf Sekunden alle Abwehrspieler, die sich ihm in den Weg stellten, um mit einem kraftvollen Schuss den Ball ins Netz von Schlussmann Dani Giménez zu hämmern. Vor und nach der Partie kam es zu Prügeleien zwischen Anhängern beider Lager. Die Rückrunde startet nun am Sonntag (20.1.) um 12 Uhr mit der Begegnung bei Osasuna Pamplona.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |