29. Dezember 2018
29.12.2018

Palma de Mallorca erwirbt 100 neue Stadtbusse

Nach und nach sollen 95 inzwischen 18 Jahre alte Fahrzeuge ausgemustert werden

29.12.2018 | 11:30
Diese Bilder sollen der Vergangenheit angehören.

Palma de Mallorca erwirbt 100 neue Stadtbusse, um die in die Jahre gekommene Flotte zu erneuern. Der Verwaltungsrat der Betriebsgesellschaft EMT hat am Freitag (28.12.) die Investition von knapp 32,5 Millionen Euro beschlossen.

Die mit Erdgas betriebenen Busse sollen nach und nach in die Flotte integriert werden. Gleichzeitig werden 95 Fahrzeuge, die inzwischen 18 Jahre auf dem Buckel haben, abgewrackt. Da die neuen Busse größer sind, soll die Kapazität insgesamt um 20 Prozent steigen. Auch die Ausfälle wegen Reparaturen dürften deutlich weniger sein - mal abgesehen von Problemen mit Bussen, die vor allem im Sommer in Brand gerieten.

Im Vergleich zum ausgeschriebenen Preis von 36,5 Millionen Euro habe man 4 Millionen Euro gespart, so Verkehrsdezernent Joan Ferrer. Im einzelnen bestellt sind 60 Busse von je zwölf Metern der Marke Iveco-España für einen Preis von 16,6 Millionen Euro, zwölf Busse von je 15 Metern Länge der Marke MAN für 4,5 Millionen Euro sowie 28 Busse von 18 Metern Länge der Marke Scania für 11,3 Millionen Euro. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |