Beachclub Six: Lässig und stylish am Ballermann 6

Was es mit dem neuen Look der Strandbar und den Laternen an der Playa de Palma auf sich hat

16.03.2017 | 15:12
Fotogalerie: Ballermann 6 wird zum Beach Club Six

Es ist soweit: Am Samstag öffnet der umgebaute, aufgepeppte und neu gestylte Strandkiosk Balneario 6, dessen Namen von deutschen Touristen gern als „Ballermann 6" verballhornt wird. Ein neuer Name „Beach Club Six" und ein lässig getunter Stil – mit viel Naturholz – sollen das Schmuddel-Image endgültig abschütteln.

„Wir werden am Samstag ganz normal aufmachen, ohne Eröffnungsfeier", heißt es beim Betreiber Mar de Mallorca, wo man für den Medienrummel um die doch eher übersichtlich Strandbude wenig Verständnis hat. „Wir wissen, dass es einen Film mit dem Namen ´Ballermann 6´ gibt, aber dieser Film und andere Medienberichte haben uns eher Probleme bereitet. Balneario 6 ist nichts weiter als ein Strandkiosk, der seine Kunden bedienen will, ab jetzt im neuen Design und mit verbessertem Service", antwortet ein etwas genervter Sprecher auf die Fragen der MZ. Die Hälfte der 15 Kioske an der Promenade sei bereits renoviert und nehme den Betrieb im April auf. Die übrigen sieben Balnearios bekommen ihren Relaunch 2018.

Während sich die Betreiber also auf den Dienst am Kunden konzentrieren und weitere Pressefragen abwimmeln, sehen andere in der Metamorphose des Ballermanns zum Beachclub die verwirklichte Neuausrichtung an der Playa de Palma: Vom „Smart Casual-Look" des früheren Balneario 6 schwärmt Juan Miguel Ferrer, Geschäftsführer von Palma Beach, der im vergangenen Jahr gegründeten Initiative für mehr Qualität an der Playa de Palma, bei der auch Mar de Mallorca Mitglied ist. Ferrer begrüßt die Umgestaltung zum modernen Beachclub mit edlen Farben und Holzelementen: „Das ist genau der Stil, den wir für die Playa de Palma suchen".

Wer im übrigen auch im neuen Look der Laternen ein innovatives Konzept vermutet – die hohen „Pilze" auf den Betonstelen sind zum Teil abmontiert und durch kleine Scheinwerfer ersetzt – ist auf dem Holzweg. Man habe die verrosteten Masten aus Sicherheitsgründen abgebaut, heißt es in Palmas Rathaus gegenüber der MZ. Der derzeitige Look sei keine Innovation, sondern reine Improvisation.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Leben

Viele spanische Häftlinge: Zwangsarbeit im Lager Mauthausen.
Von Sóller über Umwegen ins KZ

Von Sóller über Umwegen ins KZ

Zwei Dutzend Mallorquiner wurden in Nazi-Lager deportiert. Sieben kamen aus dem Orangental. Eine...

Ensaïmada-Bäcker öffnet schmucke Jugendstil-Fililale

Ensaïmada-Bäcker öffnet schmucke Jugendstil-Fililale

Die Traditionsbäckerei Santo Cristo betreibt bislang einen Laden im Carrer Pareires

Die Traubenvielfalt Mallorcas

Die Traubenvielfalt Mallorcas

Ein neues Buch stellt die hiesigen Rebsorten, ihre Geschichte und ihre Eigenarten vor

Der richtige Schwung für den Neuaustrieb: Kletterpflanzen richtig schneiden

Der richtige Schwung für den Neuaustrieb: Kletterpflanzen richtig schneiden

Nach der Winterruhe brauchen kletternde Inselpflanzen einen kräftigen Schnitt. Dieser hält sie...

Wandern auf Mallorca 2.0: Infoportal für Naturfreunde

Wandern auf Mallorca 2.0: Infoportal für Naturfreunde

Die Naturbehörde Ibanat stellt deutschsprache Informationen über Wanderhütten, Grillplätze und...

Mallorca schmeckt immer besser

Mallorca schmeckt immer besser

Paradies für Genießer: Die Küchen der Welt sind auf der multikulturellen Insel ebenso vertreten...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |