Neuer Sand in Port de Sóller verfärbt das Meer

Der Través-Strand war im Rahmen der Modernisierung der Meerespromenade aufgeschüttet worden

10.04.2012 | 12:18
Hellgelbes Wasser in der Bucht von Sóller
Hellgelbes Wasser in der Bucht von Sóller

Die raue See in den vergangenen Tagen hat den neu aufgeschütteten Sand an einem Küstenabschnitt der Bucht von Sóller an der Nordküste von Mallorca kräftig durcheinandergewirbelt. Das Meerwasser verfärbte sich am Montag (9.4.) hellgelb. Anwohner gaben zu bedenken, dass sich dies immer dann wiederholen werde, wenn vermehrt Wellen in der Bucht registriert würden.

In den vergangenen Wochen war der Través-Strand aufgeschüttet worden. Der nötige Sand war in Schiffen aus Valencia dorthin geschafft worden und mittels Rohren auf dem Gelände verteilt worden. Mangels Konzessionsfirma werden auf dem neuen Strand keine Liegen und Sonnenschirme aufgestellt, die gemietet werden können.

Im Rahmen der jetzt zu Ende gehenden Modernisierung der Meerespromenade von Port de Sóller sind die Gleise der Straßenbahn verlegt, der Straßenbelag erneuert und der Boulevard verschönert worden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mallorca-Hotelier wegen Ausbeutung von Mitarbeitern festgenommen

Auch vier mutmaßliche Strohleute wurden gefasst

Polizei rettet Deutschen an der Playa de Palma

Der Mann konnte nicht mehr aus eigener Kraft ans Ufer zurückkehren - deutsche Ausflügler bei...

Simone Peter: "Wir Grünen können Macht teilen"

Simone Peter: "Wir Grünen können Macht teilen"

Die Bundesvorsitzende über Solarparks auf Mallorca, Anfeindungen in der Flüchtlingsdebatte und die...

Fettleibige Frau stirbt nach zwölfstündiger Rettungsaktion mit Kran

Fettleibige Frau stirbt nach zwölfstündiger Rettungsaktion mit Kran

Zu dem tragischen Tod kam es am Freitagmorgen (28.4.) in Inca

Übung: Großeinsatz gegen Waldbrand in Luxussiedlung Son Vida

Feuerwehr, Soldaten und Polizei kämpften sich am Donnerstag (27.4.) durch die Rauchschwaden - und...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |