Massiver Protest bei Ärzten auf Mallorca gegen Sparpaket

Weniger Gehalt und Krankenhaus-Schließungen: Auf Mitarbeiterversammlungen soll über die weiteren Schritte entschieden werden

05-05-2012  

Mehr als 2.000 Angestellte des öffentlichen Gesundheitssystems auf Mallorca haben am Freitag (4.5.) an ihrem Arbeitsplatz gegen die geplanten Einschnitte und die Schließung zweier Krankenhäuser protestiert. Allein im Landeskrankenhaus Son Espases beteiligten sich rund tausend Angestellte an einer Demonstration, wie es bei der Gewerkschaft heißt. Sie versammelten sich im Eingangsbereich und machten ihrem Unmut auf Transparenten Luft. Auch in den anderen Krankenhäusern sowie in den Gesundheitszentren auf Mallorca sowie auf Menorca und Ibiza wurde protestiert. Die Empörung sei enorm, man werde auf Mitarbeiterversammlungen darüber entscheiden, in welcher Form der Protest weitergehen werde, heißt es bei den Gewerkschaften. Auch ein Streik sei nicht ausgeschlossen.

Die balearische Landesregierung hatte am Montag (30.4.) bekannt gegeben, dass sie das Hospital General sowie das Krankenhaus Joan March schließen sowie Patienten und Mitarbeiter verlegen will. Betroffen sind vor allem Patienten mit chronischen Krankheiten. Das Sparpaket, mit dem insgesamt 350 Millionen Euro eingenommen werden sollen, sieht außerdem vor, Ruhezeiten nicht mehr als Dienstzeit zu zählen sowie Gehaltszulagen zu streichen.

Im Krankenhaus Joan March übernachten mehrere Angestellte aus Protest in Campingzelten auf dem Gelände. Auch für das Wochenende waren weitere Proteste angekündigt. Ärzte und Patienten müssten die Wirtschaftskrise ausbaden, kritisieren Gewerkschaftsvertreter. Dabei gebe es nicht zu viele Ärzte, sondern zu viele Politiker.

  Zeitungbibliothek
MZ-Wettbewerb Leser-Rezept



  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca | El Diari  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-RecetasEuroresidentes | Loteria de Navidad | Oscars | Premios Goya