Betreiber von Liegenverleih in Can Picafort schlägt Räuber in die Flucht

Der Unbekannte gab mehrere Schüsse in die Luft ab

07.09.2012 | 12:36

Der Betreiber eines Liegenverleihs am Strand von Can Picafort im Nordosten von Mallorca konnte am Mittwoch (5.9.) einen Überfall abwehren, obwohl der Angreifer mit einer Pistole bewaffnet war. Zu dem Überfall kam es gegen 18 Uhr, als noch zahlreiche Badegäste am Strand waren. Ein Angestellter des Betriebs trug Tageseinnahmen von rund 1.500 Euro bei sich, als ihn ein Mann, der einen Motorradhelm trug, mit einer Schusswaffe bedrohte. Der Angestellte weigerte sich jedoch, dem Angreifer das Geld auszuhändigen, und es kam zu einem Gerangel zwischen den beiden. Obwohl der Unbekannte den Angestellten mehrfach mit der Pistole ins Gesicht schlug, kam er nicht an seine Beute.

Der Mann ergriff schließlich die Flucht auf seinem Motorrad. Nach Hilferufen des Angegriffenen nahm ein Arbeitskollege im Auto die Verfolgung auf, holte den Flüchtenden ein und brachte das Motorrad zum Sturz. Jetzt bedrohte der Unbekannte auch den zweiten Angestellten mit der Pistole und schoss zwei Mal in die Luft, so dass ihm schließlich doch noch die Flucht gelang.

Der Mann ist laut Zeugenaussagen rund 40 Jahre alt, dunkelhaarig und übergewichtig.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |